Jahresrechnung durchleuchtet
Marktratsnotizen

Schwarzhofen. (mp) Der Marktgemeinde hat einen Schlussstrich unter das vergangene Haushaltsjahr gezogen. Das Gremium nahm am Montag die örtliche Prüfung der Jahresrechnung 2014 zur Kenntnis und sprach Bürgermeister Maximilian Beer die Entlastung aus.

Der Prüfungsausschuss mit Vorsitzendem Andreas Immervoll sowie den Mitgliedern Martina Ippisch und Martin Ruider hatte die Unterlagen am 23. Oktober in Augenschein genommen. Heraus kam eine Aufstellung mit insgesamt 14 Prüfungserinnerungen, die von falsch ausgestellten Lieferscheinen über zu hohe Stromkosten im Rathaus bis hin zu Mahngebühren wegen verspäteten Zahlungen und nicht abgehefteter Vergleichsangebote reichte. Im Marktrat wurde die Liste Punkt für Punkt verlesen und dazu die Stellungnahmen der Verwaltung aufgeführt. Der Bürgermeister dankte dem Ausschuss für seine Arbeit und die gemachten Anregungen - "jede Rechnungsprüfung bringt immer etwas Positives mit sich". Doch nicht jeder Vorschlag lässt sich umsetzen: So komme das durch die Prüfer angeregte Handy als wirtschaftlichere Alternative zum Telefonanschluss im Rathaus nicht in Frage: Wegen der dicken Mauern nämlich gebe es im Bürgermeisterbüro keinen Empfang.

Die Jahresrechnung wurde schließlich mit einem Gesamtbetrag von rund 2,79 Millionen Euro bei den Einnahmen und Ausgaben festgestellt. Mit einem einstimmigen Beschluss, bei dem der Bürgermeister außen vor war, brachte das Gremium zum Ausdruck, dass es mit der Abwicklung der Finanzwirtschaft im Jahr 2015 einverstanden war. Mit der Entlastung ist das Verfahren zur Rechnungslegung förmlich abgeschlossen.

Kurz notiert

Stollen-Verkauf fürs Rote Kreuz

Neunburg vorm Wald. "Weihnachtsstollen kaufen und damit gutes Tun - einfacher geht's nicht" sagt Maximilian Lang, Leiter der Neunburger BRK-Bereitschaft. Beim Wintermarkt am Sonntag, 29. November, verkaufen die ehrenamtlichen Mitglieder Stollenstücke um damit die Finanzierung eines mobilen medizinischen Kohlenmonoxidmessgerätes auf die Beine zu stellen. Der restliche Erlös soll in die Schutzausrüstung der Helfer sowie in den Digitalfunk investiert werden. Den Stollen mit einem Gewicht von 165 Kilogramm wird in diesem Jahr von der Bäckerei Schmid aus Oberviechtach gesponsert und gebacken. Hierzu werden unter anderem 50 Kilo Mehl, 21 Kilo Butter, 30 Kilo Sultaninen und 15 Kilo Zitronat und Orangeat verarbeitet. Möglich macht diese Aktion der Verein "Die Selbständigen". Der Verkauf beginnt um ab 9 Uhr am Stadtberg. Die BRK-Bereitschaft bittet die Bevölkerung, diese Aktion zahlreich zu unterstützen.

Ehrung beim CSU-Ortsverband

Schwarzhofen. Der CSU-Ortsverband veranstaltet am Sonntag, 29. November, um 19 Uhr seine vorweihnachtliche Feier mit Jahresabschluss im Gasthaus Weiß. Willkommen sind alle Mitglieder mit Familien sowie politisch Interessierte. Es gibt ein Abendessen, außerdem werden langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Als Ehrengast wird Landrat Thomas Ebeling erwartet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.