Jakub Wiecki fehlt beim Saisonstart
Eishockey

Weiden. Keine guten Nachrichten von Jakub Wiecki: Der Stürmer der Blue Devils hat am vergangenen Freitag im Vorbereitungsspiel gegen den Deggendorfer SC durch den harten Check von Benjamin Frank gegen seinen Kopf eine Gehirnschütterung und eine Nackenprellung erlitten. Das ist das Ergebnis einer neurologischen Untersuchung im Weidener Klinikum.

Ein Einsatz am Wochenende ist für den Angreifer damit ausgeschlossen. Somit gehen die Blue Devils geschwächt in die ersten beiden Partien der neuen Saison in der Oberliga Süd am Freitag um 20 Uhr in Deggendorf sowie am Sonntag um 18.30 Uhr zu Hause gegen Bad Tölz.

Zu stark sind die Beschwerden für Jakub Wiecki, der nach wie vor unter Schmerzen und Schwindelgefühlen leidet. Gemäß ärztlicher Anweisung muss der 26-Jährige mindestens eine weitere Woche auf jeglichen Sport verzichten.

Nachwuchs 1. EV Weiden

U16: Schüler-Bundesliga

ERC Ingolstadt - 1. EV Weiden 15:1 (6:0, 4:0, 5:1) Nichts lief rund für die Young Devils in Ingolstadt: Zuerst Stau auf der Autobahn wegen eines Unfalls, dann späterer Beginn des Spiels mit kurzer Vorbereitung. So gerieten die Weidener bereits im ersten Drittel gegen die technisch klar überlegenen Ingolstädter mit 0:6 ins Hintertreffen. Wenigstens gelang im letzten Drittel der Ehrentreffer. Insgesamt fiel jedoch der Sieg des DEL-Nachwuchses zu hoch aus, denn kämpferisch hielten die Oberpfälzer dagegen. Tor/Assists: Stejskal 1/0, Arlt 0/1, Bäumler 0/1

U19: Jugend-Bayernliga

1. EV Weiden - EHC Klostersee n. P. 3:4 (0:1, 2:0, 1:2, 0:1) In einem spannenden Spiel verlor die Weidener Jugend erst nach Penaltyschießen. Das junge Team von Trainer Jiri Jonak lieferte den Grafingern einen großen Kampf. Ständig wechselte die Führung und 27 Sekunden vor Schluss gelang den Young Devils der verdiente Ausgleich. Klostersee entschied das Spiel dann im Penaltyschießen für sich. Tore/Assists: Zellner 1/1, Eissner 1/0, Lehner 1/0, Horn 0/1, Felgenhauer 0/1

1. EV Weiden - VER Selb 8:4 (1:3, 6:1, 1:0) Kurioses Heimspiel der Jugend: Nach einem 1:4-Rückstand gab es am Ende noch einen klaren 8:4- Erfolg. Im ersten Drittel nutzten die Weidener ihre Chancen nicht und lagen mit 1:3 zurück. Selb legte nach Wiederbeginn noch ein Tor nach, doch dann starteten die Young Devils zur Aufholjagd. Nach sechs Toren innerhalb von 13 Minuten war Weiden plötzlich klar der Herr im Haus. Im letzten Drittel wurde der Vorsprung verwaltet und sogar noch um ein Tor ausgebaut. Tore/Assists: Zellner 4/1, Eissner 1/3, Lehner 1/1, Bähr 1/0, Wolf 1/0, Horn 0/4, Reber 0/1
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.