Janovsky erwägt Umstellungen

Am Mittwoch reichte es für den SV Poppenreuth (rechts Vaclav Peroutka) im Nachholspiel beim TV Thierstein (Michael Karlik, Nummer 4) nur zu einem 1:1. Am Sonntag peilt der Bezirksliga-Spitzenreiter im Heimspiel gegen den TSV Thiersheim wieder einen Dreier an. Bild: Cyris

Bezirksliga-Spitzenreiter SV Poppenreuth (1./51 Punkte) versäumte es im Nachholspiel in Thierstein, die Tabellenführung auszubauen. Die verlorenen Zähler fordert Trainer Miloslav Janovsky nun am Sonntag, 19. April, um 15 Uhr gegen den TSV Thiersheim (10./37) ein.

Poppenreuth. (kap) Verärgert reagierte der Poppenreuther Trainer Miloslav Janovsky nach dem aus seiner Sicht unnötigen 1:1 im Nachholspiel beim ZV Thierstein. Damit verpassten es die Stiftländer, ihre Tabellenführung auf den schärfsten Verfolger SpVgg Oberkotzau (2./48) auszubauen. Vor allem bemängelte er die schwache Leistung im zweiten Spielabschnitt. "Meine Spieler wollten die knappe 1:0-Führung über die Zeit retten und ließen dabei den konsequenten Spielaufbau vermissen. So etwas darf uns gegen Thiersheim nicht mehr passieren."

Hartes Restprogramm

Der Tscheche kündigte für das anstehende Spiel Konsequenzen an. Janovsky erwägt Umstellungen bei der Anfangsformation. Diese seien zum Teil der schwachen Leistung in Thierstein geschuldet, zum anderen aber auch Weitblick auf das harte Restprogramm. "Wir wollen keine unnötigen Verletzungen durch Überbelastungen riskieren", begründet er mit Blick auf die kommenden englischen Wochen. Sein Team hat noch drei Nachholspiele zu absolvieren, auf den nicht üppig bestückten Kader wartet also konditionelle Schwerstarbeit.

In der Vorrunde kam Poppenreuth zu einem schmeichelhaften 1:0-Sieg. Dabei versäumten es die Oberfranken, aus ihren vielen Möglichkeiten Kapital zu schlagen. Der SVP durfte sich bei Torwart Lukas Sourek bedanken. Den einzigen Treffer erzielte der nach Hof gewechselte Tomas Sturm. Auch diesmal stellt sich die Heimelf auf einen hartnäckigen Gegner ein. Die personellen Voraussetzungen sind positiv, denn Janovsky steht der komplette Kader zur Verfügung.

SV Poppenreuth: Sourek, Peroutka, Hanys, Veleman, Komberec, Jankovs-ky, Sikora, Nickl, Janovsky, Sladecek, Heidel, Hostalek, Topcu, Tomusko, Werner
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.