Jeder Teilnehmer ein Sieger

Pastoralreferent Alfred Kick, Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll (von rechts), Ivona Bauer und Sabrina Müller (von links) bedankten sich bei den Vertretern der 14 Pfarreien aus dem Dekanat Kemnath-Wunsiedel für ihre Teilnahme am Regionalministrantentag. Bild: jzk

Beim Regionalministrantentag lief alles wie am Schnürchen. Organisator Alfred Kick hatte an alles gedacht. Sogar das Wetter passte bei seiner letzten Großveranstaltung, die er für die Kemnather Altardiener vorbereitet hat.

Kemnath. (jzk) Noch einmal nahm Alfred Kick, der von der Pfarrei zum Exerzitien- und Bildungshaus Johannisthal wechselt, die Siegerehrung des Stationenlaufes vor. "Alle sind Gesamtsieger", verkündete er nach dem Mittagessen. Um die Harmonie zwischen den Ministrantengruppen aus 14 Pfarreien nicht zu gefährden, verzichtete er bewusst auf Siegerlisten.

Die Teilnehmer hätten sich "sehr angestrengt und gute Ergebnisse erzielt". Das Motto "Glauben macht Freu(n)de" habe sich bestens bewährt. Es seien neue Freundschaften geschlossen und Erfahrungen über den Dienst am Altar ausgetauscht worden, freute er sich. Auch das Mittagessen im Pfarrheim habe allen geschmeckt.

14 Stationen hatte Kick mit seinen Helfern für den Stationenlauf durch die Stadt vorbereitet: "Mini"-Wissen (an der Sebastianssäule), Weihrauch-Memory (Rathaus), Liederraten (Platz der Kontinente), Skulpturen (Spielfisch), Montagsmaler mit sakralen Gegenständen (Burg), Sumpfmonster (Seeterrasse), Scherzfragen (Stadtweiher/Wehr), Wasserbombenschleuder (Kriegerdenkmal), "Mini"-Ankleiden (Gesellenhaus), Power of Tower (Hallenbad), Torwandschießen (Freisportanlage), Rollstuhlparcours (Schulhof), Wassertransport (Eisweiher) und Teebeutelabschießen (Pfarrheim).

An den Stationen waren nicht nur Kemnather Ministranten, sondern auch Kaplan Thomas-Peter Kopp von der Pfarrei "Zu den Zwölf Aposteln" Wunsiedel, Sabrina Müller von der Jugendstelle Tirschenreuth, Ivona Baier von der Jugendstelle Marktredwitz und Pastoralpraktikant Peter Stubenvoll als Betreuer eingesetzt.

14 Pfarreien aus dem Dekanat Kemnath-Wunsiedel hatten Abordnungen nach Kemnath entsandt. Jeweils ein Vertreter von Bärnau-Hohenthan-Schwarzenbach, Beidl/Stein, Ebnath, Erbendorf, Haidennaab-Göppmannsbühl, Kastl, Kemnath, Marktredwitz St. Josef, Mehlmeisel, Pechbrunn, Selb, Waldeck, Waldershof und Wunsiedel nahm von Alfred Kick eine Teilnehmerurkunde und Erinnerungsgeschenke in Empfang.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.