Jedes Mitglied wichtig

Offiziell gehören 68 Mitglieder dem SVSW Kemnath seit 25 beziehungsweise 40 Jahren an. Das besagen zumindest die Urkunden, die sie beim Ehrenabend entgegennahmen. Tatsächlich können bei den meisten aber noch einige Jahre zugezählt werden.

Kemnath. (stg) Denn wie Vorsitzender Wolfgang Weber im Sportheim einräumte, habe es schon längere Zeit keinen Ehrenabend mehr gegeben. Außerdem komme erstmals die neu beschlossene Ehrenordnung zur Anwendung.

Die Auszeichnung sollten ausdrücken, dass eben alle Mitglieder wichtig seien, auch wenn sie nicht ständig oder kaum auf dem Sportgelände seien, erklärte Weber. Er dankte dem Ehrenausschuss mit Harald Wachenbrunner, Alfred Kick und Gertraud Wolf, die mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement die Basis für den Ehrenabend gelegt hatten. Andreas Malzer, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes, hob hervor, dass der SVSW Kemnath der viertgrößte Sportverein im ganzen Landkreis sei. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass Sportvereine aus mehreren Sparten bestehen.

Der Kreisehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußballverbandes, Josef Gläßl, beleuchtete die hohe Bedeutung des Ehrenamtes, ohne das kein Verein langfristig bestehen könnte. Bürgermeister Werner Nickl betonte zudem, dass der SVSW Kemnath der größte Verein in der Stadt sei. Ohne dessen Aktivitäten sei ein Leben in der Kommune nicht möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.