Jelena Lichtmann spielt Werke von Schostakowitsch
Eine Hommage an den Komponisten

Die seit 20 Jahren in Amberg lebende Konzertpianistin Jelena Lichtmann spielt am Samstag, 14. November, in Schloss Theuern Werke des Komponisten Dmitri Schostakowitsch. Bild: hfz
Das Kulturschloss Theuern bietet einmal im Jahr ein klassisches Konzert an. Am Samstag, 14. November, ist es wieder so weit. Der Abend (Beginn 20 Uhr) ist dem Komponisten Schostakowitsch gewidmet.

Dmitri Schostakowitsch (1906 bis 1975) war einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine Werke spiegeln in mitunter bedrückender Weise die schwierigen Lebensumstände in der ehemaligen Sowjetunion wider. Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch hinterließ ein umfangreiches und vielfältiges Oeuvre mit 15 Symphonien, Instrumentalkonzerten, Bühnenwerken, Filmmusiken, Vokalwerken, Klavier- und Kammermusik. Seine 15 Streichquartette, ein gewichtiges Gegenstück zu den Symphonien, gehören zu den kammermusikalischen Hauptwerken des 20. Jahrhunderts.

Schostakowitschs Werke spielt Jelena Lichtmann, die als 18-Jährige ihren Abschluss an der Stoljarski-Musikschule für hochbegabte Kinder machte. In Moskau erhielt sie ihr Diplom als Konzertpianistin. Seit 1995 lebt sie in Amberg. Karten für das Konzert gibt es im Kulturschloss Theuern (09624/832) und bei der Tourist-Info in Amberg (09621/10239).
Weitere Beiträge zu den Themen: Theuern (1141)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.