Jetzt gilt's für die Blue Devils

Die Vorbereitungsphase ist Vergangenheit, jetzt beginnt für die Blue Devils der Kampf um Oberliga-Punkte. "Alle Spieler sind fit", freute sich Fred Carroll vor dem Abschlusstraining am Donnerstagabend. Der neue Coach blickt dem Saisonstart optimistisch entgegen.

Weiden. (gb) Mit der Partie beim EC Peiting starten die Blue Devils am Freitag, 26. September, um 19.30 Uhr in die dritte Oberliga-Saison seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2012. "Wenn jeder Spieler konzentriert ist und seinen Job macht, ist in Peiting durchaus etwas machbar", ist Fred Carroll überzeugt. Das erste Heimspiel bestreiten die Weidener am Sonntag, 28. September, Beginn um 18.30 Uhr, gegen den EV Füssen.

Mit der Vorbereitung ist der 51-jährige Deutsch-Kanadier bis auf "kleine Aussetzer" insgesamt zufrieden. "Wir Trainer wollen immer Perfektionismus, doch das ist nicht machbar", sagt Carroll, der zu Saisonbeginn bei allen Mannschaften das gleiche Problem sieht. "Testspiele sind eine Sache, Punktspiele eine andere. Keiner weiß, wo er steht, denn Stärken und Schwächen sieht man erst im ernsthaften Wettkampf", weiß der Devils-Coach. Erst so nach sieben, acht Spielen werde sich herauskristallisieren, wer in dieser starken Oberliga konkurrenzfähig ist.

In personeller Hinsicht gehen die Blue Devils ohne Sorgen ins erste Match. Zwischen den Pfosten steht Daniel Huber und davor hat sich Carroll auf folgende Abwehrpärchen festgelegt: Ralf Herbst verteidigt mit Philipp Gejerhos, Nico Ehmann mit Daniel Willaschek und Ludwig Synowiec mit Kapitän Florian Zellner. Den ersten Sturm führt Ales Jirik, an seiner Seite sind Marcel Waldowsky und Craig Voakes. In der zweiten Reihe spielen Marco Pronath, Konstantin Firsanov und Vladimir Nikiforov. Den dritten Block bilden Veit Holzmann, Dominik Schopper und Michael Kirchberger. Als siebter Verteidiger beziehungsweise zehnter Stürmer bleiben Lukas Salinger und Patrick Schadt zunächst auf der Bank.

"Es ist gut, auswärts zu beginnen. Denn das Heimteam steht mehr unter Druck", sagt Carroll mit Blick auf den Start in Peiting. Informationen über den Gastgeber holte er sich vom Sonthofener Coach Dave Rich, der mit seiner Mannschaft am Sonntag gegen Peiting mit 3:2 gewonnen hat. Bei der Heimpremiere gegen den Traditionsclub Füssen wünscht sich Carroll schon allein für die Zuschauer einen Sieg - und formuliert zugleich hohe Ziele: "Die Fans wollen Heimerfolge. Wenn wir von den 22 Heimspielen so 15, 16 gewinnen würden, wäre das eine tolle Sache."

Blue Devils Weiden: Huber, Engmann - Herbst. Gejerhos, Ehmann, Willaschek, Synowiec, Zellner, Salinger - Waldowsky, Jirik, Voakes, Firsanov, Pronath, Nikiforov, Schopper, Holzmann, Kirchberger, Schadt
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8407)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.