Jetzt liegen die Dieterskirchener vorne

Der Dieterskirchener Spieler Marco Mehltretter setzt zum Kopfball an, allerdings brachte diese Szene nichts. Am Ende aber hatte der TSV den SV Seebarn mit 2:0 besiegt. Bild: ham

Das Wechselspiel an der Tabellenspitze der A-Klasse Mitte geht weiter. Jetzt liegt der TSV Dieterskirchen vorne.

Wernberg. (lfj) Am 10. Spieltag konnte der TSV Dieterskirchen (1./19) durch einen 2:0-Sieg gegen den SV Seebarn (9./11) erstmals die Führung übernehmen. Mit dem gleichen Ergebnis besiegte der VfB Wetterfeld (2./19) die SpVgg Mitterdorf (11./6) und profitierte ebenfalls vom Ausrutscher des bisherigen Führenden VfR Premeischl (3./18), der vor eigenem Anhang der SpVgg Willmering-Waffenbrunn (4./17) mit 1:3 unterlag. Damit ist die SpVgg nun selbst wieder im Rennen ist.

Auf dem Vormarsch ist auch der 1. FC Neunburg (5./17) nach dem 3:1-Erfolg beim SV Geigant (10./10). Der SV Pullenried (6./15), 1:0-Sieger beim TSV Nittenau II (12./4), hat die Flinte ebenfalls noch nicht ins Korn geworfen.

TSV Dieterskirchen       2:0 (1:0)       SV Seebarn
Tore: 1:0 (19.) Fabian Frimberger, 2:0 (71.) Peter Scherr - SR: Helmut Dobmeier (FC Schwarzenfeld) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot: (89.) Sebastian Weingärtner (Dieterskirchen)

(lfj) In einem ausgeglichenen Spiel war der SV Seebarn der erwartet schwere Gegner. Er versuchte, mit langen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Dieterskirchen ging durch Frimberger nach knapp zwanzig Minuten in Führung. Doch auch die Gäste hatten die eine oder andere Möglichkeit zum Ausgleich. Die Heimelf verpasste es ihrerseits, auf 2:0 zu erhöhen. Nach Wiederbeginn bekam der TSV ein größeres Übergewicht. Die Chancen konnte er aber nicht konsequent verwerten. Seebarn operierte weiter ausschließlich mit langen Bällen, Dieterskirchen war spielerisch besser und sorgte durch Scherr für das vorentscheidende und verdiente 2:0, bei dem es auch blieb.

SV Geigant       1:3 (0:0)       1. FC Neunburg
Tore: 0:1, 0:2 (53./54.) Santo Servidio, 1:2 (56./Foulelfmeter) Andreas Babl, 1:3 (83.) Patrick Auernheimer - SR: Marciel Arbanas (TB Roding) - Zuschauer: 70

(lfj) Die Gäste aus Neunburg waren die eindeutig bessere Mannschaft. Die Geiganter dagegen präsentierten sich völlig von der Rolle. Im ersten Abschnitt konnte der FCN kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen, Erst im zweiten Abschnitt ließ der eingewechselte Servidio die Gäste mit einem Doppelschlag jubeln. Auch vom sofortigen Anschlusstreffer, Babls verwandelte einen Elfer, ließ sich Neunburg nicht schocken und machte mit dem 1:3 durch Auernheimer alles klar. Zum Glück, aus Sicht der Heimelf, ließen die Gäste viele Möglichkeiten fahrlässig liegen, sonst wäre die Niederlage wesentlich deutlicher ausgefallen. Letztendlich hatte es Geigant seinem Torwart Ederer zu verdanken, dass die Niederlage im Rahmen blieb.

TSV Nittenau II       0:1 (0:1)       SV Pullenried
Tore: 0:1 (44.) Dominik Grätsch - SR: Tobias Buchfink (JFG Seenland) - Zuschauer : 60

(aho) Wenig spielerische Glanzpunkte gab es in dieser Partie. Die Begegnung verlief größtenteils ausgeglichen, Torchancen waren Mangelware. Kurz vor der Halbzeit fiel die Entscheidung durch den Treffer von Dominik Grätsch, dessen Schuss abgefälscht wurde. In der zweiten Hälfte spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, Torchancen waren auf beiden Seiten kaum zu sehen.

SV Bernried       2:2 (2:2)       Neukirchen/B. II
Tore: 0:1 (7.) Andreas Fischer, 1:1 (9.) Franek Jindrich, 2:1 (11.) Patrick Knenicky, 2:2 (14.) Andreas Fischer - SR: Richard Herrmann (FSV Pösing) - Zuschauer: 65

VfR Premeischl       1:3 (0:0)       Willmering-Waffenb.
Tore: 0:1 (55.) Christian Schmidbauer, 1:1 (61.) Stefan Gress, 1:2 (67.) Gerald Raab, 1:3 (92.) Fabian Falk - SR: Ernst Sonnberger (SV Gleißenberg) - Zuschauer: 80

VfB Wetterfeld       2:0 (2:0)       SpVgg Mitterdorf
Tore: 1:0 (8.) Tomas Ruzek, 2:0 (12.) Petr Kucera - SR: Max Piendl (SC Michelsneukirchen) - Zuschauer: 90
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.