Johanna Schirdewahn informiert beim Landvolk über die Arbeit der Organisation "Asante"
Bildung und Frühstück für bedürftige Kinder

Johanna Schirdewahn, zweite Vorsitzende von Asante e.V. aus Erbendorf, informierte über die Arbeit der Organisation. Die 2003 begonnene Arbeit sei in sechs Schwerpunkt-Gruppen gegliedert; man kümmere sich um Waisen und Halbweisen in der Kristina Academy. Der Name geht zurück auf die Begründerin dieser Privatinitiative, Christine Rottland, der Schwester von Johanna Schirdewahn. Für die Waisen gibt es Kinderpatenschaften, die über drei Jahre gehen, während Schulpatenschaften acht Jahre andauern. Mit der Patenschaft würden Schulausbildung, medizinische Betreuung, Betreuung während der Schulferien und die Unterstützung einer betreuenden Person gewährleistet. Ähnliche Leistungen gibt es für Kinder mit Eltern - Kinder aus bedürftigem sozial schwachem Elternhaus. Ein Schwerpunkt sind Schüler an Gymnasien und Berufsfachschulen, ein weiterer die Schulspeisung und Frühstücksgabe für hungernde Kinder an anderen Schulen. Weiter widmet man sich der Früherziehung im Kinderhort und um die Betreuung und Hilfe für schwer kranke Kinder. Das Frauenprojekt "Engel für Afrika" als "Hilfe zur Selbsthilfe" will der lebenslangen Armut der Frauen, Kinder und Familien entgegenwirken. Begonnen hatte diese Hilfsmaßnahme, als eine junge Frau um Hilfe für ihren sechsjährigen Sohn bat, der in Nairobi operiert werden musste. Sie wollte sich das Geld dazu selbst erarbeiten. Christine Rottland, so erzählt Johanna Schirdewahn, dachte an Weihnachtsschmuck, an gehäkelte Engelchen hierfür: Das erste gemeinsam erarbeite wurde ein "afrikanisches Engelchen". Die verkauften sich in Deutschland gut. Heute arbeiten 58 Frauen in angemieteten Räumen. Die Häklerinnen werden bezahlt, nach Abzug aller Kosten fließt der Erlös der Engel in eine weitere Hilfsmaßnahme des Asante e.V. Der Verkauf eines Engelchen garantiere der Häklerin den Kauf von 1 Kilo Maismehl und ein tägliches Mittagessen für ein Schulkind.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.asante-ev.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Wernersreuth (471)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.