Johannisthal.
Osterhase ein Mutmacher

Viele Gläubige feierten die erste Osternacht in der neuen Kapelle. In der Ansprache bezog sich Direktor Manfred Strigl auf den Osterhasen. "Wer einen solchen schenkt, will Mut machen, dem rettenden, befreienden, erlösenden Gott zu vertrauen und die Botschaft von der "glücklichen Schuld", die ihren Erlöser gefunden habe, ins Herz aufzunehmen. Denn Gott sei einer, der - wie charakteristisch vom Hasen behauptet - die Augen für die Menschen in all ihren Aufgaben und Herausforderungen, auch besonders im Leid, offen habe, sich um die Menschen sorge, sich der Ängste und Sorgen annehme. Die Osterkerze gestaltete Anton Sammet. Er orientierte sich an Johannes dem Täufer, der als übergroße Steinplastik am Eingang zum Johannisthal auf das Gottes Lamm hinweise.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.