Josef und Ursula Härtl feiern eiserne Hochzeit
Ja-Wort vor 65 Jahren

(zip) Das seltene Fest der eisernen Hochzeit beging das Ehepaar Josef und Ursula Härtl aus Schlicht. Gleichzeitig feierte Ursula Härtl ihren 85. Geburtstag, den sie eine Woche vorher hatte. Bürgermeister Hans-Martin Schertl überbrachte dem Jubelpaar die Glückwünsche der Stadt. Im Namen von Landrat Richard Reisinger übergab er einen Blumenstrauß. Auch der Bayerische Ministerpräsident ließ dem Jubelpaar ein kleines Geschenk mit Glückwunschschreiben überreichen. Pater Hrudaya Kumar Madanu überbrachte die Glück- und Segenswünsche der Kirchengemeinde Schlicht.

Josef Härtl wurde 1929 in Gumpenhof geboren, wo er zusammen mit sechs Geschwistern aufwuchs. 1944 begann er in München eine Lehre zum Formschmied bei der Reichsbahn. Nach dem Krieg war er einige Jahre bei der Firma Arbogast beschäftigt, ehe er ab 1951 als Mechaniker in verschiedenen Werkstätten der US-Armee im Südlager arbeitete. Nach 38 Jahren trat er 1989 in den Ruhestand. Sein größtes Hobby waren immer schon die Brieftauben. Über 60 Jahre lang ist er aktives und vielfach ausgezeichnetes Mitglied beim Verein Adler Vilseck.

Ursula Härtl stammt aus Boyadel in Niederschlesien, wo sie im Oktober 1930 geboren wurde. Im Alter von 15 Jahren musste sie mit den Eltern und ihrer Schwester ihre Heimat verlassen und kam nach Gumpenhof. Sie wurde in eine Landwirtschaft einquartiert, wo sie den Haushalt führte. In Gumpenhof lernte sie vor 70 Jahren auch ihren künftigen Ehemann kennen.

1956 baute sich das Paar in Schlicht ein Haus, das später erweitert wurde. Heute bewohnen sie es zusammen mit Sohn Hans-Günther und dessen Familie. Aus der Ehe gingen fünf Söhne hervor, von denen einer bereits verstorben ist. Ihren Großeltern und Urgroßeltern gratulierten zu dem großen Fest auch sieben Enkel und vier Urenkelinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (894)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.