Jubel bei den Bogenschützen

Der letzte Wettkampf war spannend. Als Tabellenführer waren die Tirschenreuther Bogenschützen nach Regenstauf gefahren. Zurückkehrt sind sie als Aufsteiger.

Tirschenreuth. (hä) Die Tirschenreuther Bogenschützen der SG 1549 haben das Unglaubliche geschafft. Sie sind Meister und steigen in die Oberliga Nord-Ost auf. Hier müssen sie sich dann unter anderem mit BSGB Feucht und BSC Sulzbach-Rosenberg messen, die aus der Bayernliga zurückkommen.

Am Sonntag fand in Regenstauf der vierte und zugleich letzte Durchgang der Bezirksliga Oberpfalz statt. Die acht Mannschaften mussten wieder jeder gegen jeden antreten und die Tirschenreuther (33:9) gingen mit 3 Punkten Vorsprung vor Regensburg (30:12) in dieses Finale. Die Domstädter als Favoriten in dieser Klasse schwächelten bekanntlich am dritten Wettkampftag in Waldsassen mit fünf Niederlagen bei sieben Wettkämpfen und die weitaus erfolgreicheren Kreisstädter übernahmen dadurch die Tabellenführung.

Als Spitzenreiter am Start

Als Spitzenreiter fieberten die Tirschenreuther Bogenschützen dem letzten Wettkampftag entgegen. Im Grunde war es von den Ergebnissen her eher kein guter Tag. Die Bilanz der Kreisstädter bei sieben Wettkämpfen lautete fünf Siege und zwei Niederlagen, Regensburg kam auf vier Siege bei drei Niederlagen, damit gab es eine klare Entscheidung: Die Bogenschützen der SG 1549 Tirschenreuth wurden mit 43:13 Punkten Meister vor den Bogenschützen Regensburg mit 38:18 Punkten. Die Aktiven der VSG Cham (34:22) konnten erwartungsgemäß nicht mehr entscheidend in den Titelkampf eingreifen.

Die Kreisstädter begannen mit drei Siegen: Gegen den Gastgeber Regental II gewann sie mit 198:183 Ringen. Noch deutlicher fiel das Ergebnis beim 195:171 gegen die SG Schwarzenfeld II aus. Mit 203:166 wurde anschließend die zweite Mannschaft des neuen Bundesligisten SG Eichenlaub Pressath besiegt. Dann folgten zwei Niederlagen. Angstgegner SG Diana Hirschau II besiegte die Kreisstädter mit 207:199 und auch das Derby gegen die SG Waldsassen ging mit 193:197 knapp verloren.

Gegen Regensburg

Nachdem gegen die VSG Cham mit 188:182 gewonnen wurde, war im letzten Durchgang der Tabellenzweite Regensburg der Gegner. Die Kreisstädter standen zu diesem Zeitpunkt bereits uneinholbar als Meister fest. Sie schickten ihre zweite Besetzung an den Start und mit dem passablen Resultat von 204:199 Ringen stellten die Tirschenreuther ihre gute Leistung noch einmal unter Beweis.

Der Meistertitel kam für die SG 1549 Tirschenreuth am Ende doch etwas überraschend. Zu Beginn der Saison hatte niemand damit gerechnet. Am letzten Wettkampftag sind besonders die jungen Schützen Christopher April und Felix Glettner hervorzuheben, die sich trotz der Anspannung keinen Fehlschuss leisteten. Die erfolgreichen Bogenschützen in der Tirschenreuther Mannschaft waren neben den beiden Erwähnten noch Hans-Jürgen Glettner, Gerhard Reisnecker, Thomas Berndt, Gerhard Härtl, Armin Thoma und Michael Reiter.

Tabellenendstand

1. SG 1549 Tirschenreuth 5558 43:13 2. Bogensch. Regensburg 5609 38:18 3. VSG Cham 5281 34:22 4. Priv. SG Waldsassen 5267 28:28 5. SG Pressath II 5259 28:28 6. SG Diana Hirschau II 5115 27:29 7. Bogensch. Regental II 4868 14:42 8. SG Schwarzenfeld II 4897 12:44
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.