Jubel nach 12:9-Sieg in Auerbach - Auch Neunkirchener Damen 50 und Herren 40 erfolgreich
TG-Herren sichern Bezirksliga

Neunkirchen. (lst) Von den überregional spielenden Mannschaften der TG Neunkirchen punkteten am Wochenende lediglich die Damen 50 und die Herren 40. Von den auf Oberpfalzebene aktiven machten die Herren I mit ihrem Überraschungserfolg den Klassenerhalt in der Bezirksliga perfekt und auch die Herren 30 gestalteten ihre Partie siegreich.

Der ungeschlagene und neue Tabellenführer TC Herzogenaurach war für die Landesliga-Damen doch eine Nummer zu groß. Die Truppe um Mannschaftsführerin Corinna Marx unterlag mit 2:19, steht aber mit 6:6 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. In Mittelfranken punktete für die TGN lediglich Anna-Lena Grau (6:3, 6:3 gegen die Französin Julie Halbert). Zwei Doppel mussten erst im Match-Tiebreak abgegeben werden.

Für die Damen 30 wird hingegen die Luft in der Landesliga immer dünner. Nachdem sie am Samstag beim TC Lerchenbühl Bayreuth mit 5:16 unterlagen, rutschten sie mit 2:8 Punkten vorerst auf den letzten Tabellenplatz ab. Die Begegnung war schon nach den Einzeln entschieden, denn für Neunkirchen gewann lediglich Resi Hirmer (6:4, 6:2 gegen Kerstin Gießübel). Hirmer setzte sich zusammen mit Meike Winkler dann auch noch im Doppel (6:3, 6:1 gegen Gießübel und Heike Maisel) durch.

Die Damen 50 gewannen das Landesliga-Heimspiel gegen den TC Roth knapp mit 11:10 und holten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Cornelia Wiesinger (6:1, 5:7, 10:6), Rita Sasse (6:0, 6:3), Renate Reger (6:2, 6:1) und Christa Trommsdorff (6:2, 6:1) sowie das Doppel Hirmer/Trommsdorff (6:2, 6:3) holten die Punkte.

Die schwere Auswärtsaufgabe beim TC Rot-Weiß Auerbach meisterten die Herren I in der Bezirksliga mit 12:9 und durften somit den vorzeitigen Klassenerhalt bejubeln. In einer spannenden und ungemein ausgeglichenen Begegnung holten Jakub Rozlivek (6:2, 6:3), Adam Posejpal (6:4, 4:6, 10:6) und Fabian Brunner (6:4, 4:6, 10:8) die Zähler zum 6:6-Zwischenstand. Als die Doppel Rozlivek/Posejpal (6:3, 6:1) und Philipp Wurzer/Manuel Marx (2:6, 6:2, 11:9) die Oberhand behielten, war der Überraschungserfolg perfekt.

Die Herren 40 (Landesliga) überraschten bei Rot-Weiß Bayreuth mit einem 14:7-Sieg. Christian Oestemer (6:0, 6:0), Thomas Reil (6:1, 1:6, 10:7) und Michael Striegl (6:2, 6:3) sowie die Doppel Oestemer/Reil (6:0, 7:5) und Striegl/Frank Jesse (6:0, 6:0) punkteten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.