Jubelkommunion im Zeichen der Überwindung von Tod und Sünde

Jubelkommunion im Zeichen der Überwindung von Tod und Sünde (bk) 29 Frauen und Männer bekannten sich am Sonntag zu ihrem vor 25, 40, 50, 60, 70 und 80 Jahren gegebenen Kommunionversprechen. Den Festgottesdienst konzelebrierten Bischof Dr. Ivan Ambrose und Seminarrektor Dr. Sebastian Simon aus Südindien mit Pfarrer Irudayaraj Devadass. Zur Gestaltung trug der Chor unter Hans Liedl mit der Messe von Carl Kraft und Lobpreisungen, begleitet von Organist Dieter Ludwig und Trompeter Hans Rettinger, bei. Chris
29 Frauen und Männer bekannten sich am Sonntag zu ihrem vor 25, 40, 50, 60, 70 und 80 Jahren gegebenen Kommunionversprechen. Den Festgottesdienst konzelebrierten Bischof Dr. Ivan Ambrose und Seminarrektor Dr. Sebastian Simon aus Südindien mit Pfarrer Irudayaraj Devadass. Zur Gestaltung trug der Chor unter Hans Liedl mit der Messe von Carl Kraft und Lobpreisungen, begleitet von Organist Dieter Ludwig und Trompeter Hans Rettinger, bei. Christus habe Tod und Sünde besiegt. Deshalb könne der regelmäßige und würdige Empfang der heiligen Kommunion auch in den Sorgen des Alltags Kraft und Stärke sein, betonte Devadass. "Mit Christus sind wir nie am Ende, denn er ist das Brot des Lebens - für die Jungen und Alten, die Gesunden und Kranken." Martina Messer und Hermann Neubauer vom Pfarrgemeinderat übergaben an die Jubilare Erinnerungskerzen. Nach der Dankandacht feierten alle Teilnehmer im "Posthorn" ein frohes Wiedersehen. Erhard Neubauer (sitzend, Zweiter von links) beging das seltene 80-jährige Kommunionjubiläum. Bild: bk
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.