Judoka des FC Weiden-Ost bayerische Meisterin - Drei Siege beim Ranglistenturnier
Titel für Selina Rösch

Weiden/Hallein. (pie) Selina Römisch vom FC Weiden-Ost ist bayerische Meisterin im G-Judo (Behindertensport). Die offenen bayerischen Meisterschaften wurden dieses Mal im österreichischen Hallein ausgetragen.

Selina Römisch (bis 48 kg) besiegte mit ihrem kämpferischen Einsatz Sarah Schertl und Aleissa Schmidt (beide Harteck München) vorzeitig mit der großen Außensichel und wurde bayerische Meisterin in ihrer Gruppe.

Lukas Birner war bis 60 kg in einer Dreier-Gruppe am Start. Er zeigte kämpferischen Einsatz, ging auch jeweils mit einer kleiner Wertung in Führung, musste aber letztendlich seine Punkte am die beiden Routiniers Jäger und Wächter (beide MTV Ingolstadt) abgeben und wurde Dritter.

Rudi Pieleck vereinbarte mit Ludwig Scharnagl, dass er bei den Männern eine Gewichtsklasse höher (bis 73 kg) startet, was aber nicht den erhofften Erfolg brachte. Nur gegen Marko Kralj aus Zagreb gewann er mit Schulterwurf. Ansonsten kassierte er drei Niederlagen und landete auf Platz fünf.

Beim 2. Ranglistenturnier der U10 und U12 in Sulzbach Rosenberg feierte die Judoabteilung des FC Weiden-Ost drei Siege. Alwin Schneider (U10/bis 20 kg), Laura Troidl (U12/ bis 38 kg) und Skornia Fabian (U12/ bis 70 kg) siegten jeweils in ihrer Gruppe.

Alwin Schneider bezwang Saatze Yanniz (SV Mühlhausen) und Wittmann Timo (Kastl) mit Füßwürfen. Laura Troidl besiegte ihre Gegnerinnen Katja Wagner und Michele Nikulina (beide aus Schwand) jeweils mit Schulterwurf. Fabian Skornia gewann gegen Serguy Fedorow mit Füßwürfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.