Jürgen Brunner referiert beim Kulturtreff über Grönland - Vom Klimawandel bedroht
Unterwegs im Land der Eisflächen

Stellvertretender Kulturtreff-Vorsitzender Michael Graf (links) dankte Jürgen Brunner für dessen profunden Grönland-Vortrag. Bild: stg
Kastl/Unterbruck. (stg) Auf's Eis führte Jürgen Brunner seine Zuhörer im Florianheim. Der Kulturtreff Kastl hatte den Kemnather zu einem Vortrag über seine Grönland-Reise eingeladen, die er mit seiner Ehefrau unternommen hatte.

Zwar sei das ein finanziell etwas aufwendigeres Unternehmen gewesen, jedoch absolut lohnend und einzigartig, betonte Brunner. Die Einsamkeit und die karge, ursprüngliche Landschaft haben das Paar sehr beeindruckt. Unterwegs war es mit einer kleinen Gruppe, die die Reise bei einem Spezialanbieter gebucht hatte. Interessierten riet der Referent, eine Reise nach Grönland in den nächsten Jahren anzutreten und nicht zu lange zu warten. "Zum einen sind die großen Eisflächen durch den Klimawandel auf dem Rückzug und zum anderen haben sich die großen Ölkonzerne der Welt schon Bohrrechte gesichert - und das wird das Bild dieser Landschaft sicher nicht zum Vorteil verändern", befürchtete Brunner.

Die begeisterten Zuhörer konnten sich nach dem Vortrag noch mit -Sulz und sauren Bratwürsten stärken. Zum Abschluss dankte zweiter Vorsitzender Michael Graf Jürgen Brunner mit einem "hochprozentigen" Präsent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.