Jugend mit Sinn für die Kunst

Systematisches Zeichnen und Malen sowie dreidimensionales Gestalten vermittelt die Jugendkunstschule am Wunderhof. Die Zertifikate überreichte (von links) Evi Steiner-Böhm an die Absolventen Alina Fenk, Dominik Brunner und Amelie Prösl. Bild: hfz
Die Wunderhof-Jugendkunstschule hat drei neue Absolventen. Dominik Brunner (14 Jahre), Alina Fenk (13) und Amelie Prösl (12) hielten nach 120 Unterrichtsstunden stolz das Zertifikat "Zeichnen und Malen für Kinder und Jugendliche" in den Händen. In sechs Themenkreisen lernten sie verschiedene Techniken, Farblehre, Kompositionslehre und die wichtigsten Themen in Kunst und Design kennen. Kreativität und gestalterische Kenntnisse sind in vielen modernen Berufen eine Grundvoraussetzung. Diese Potenziale will der Wunderhof als Mitglied im Verband der bayerischen Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen (LJKE) fördern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.