Jugendarbeit zahlt sich aus

In der Jahreshauptversammlung wurden verdiente und langjährig aktive Mitglieder mit Nadeln sowie Vereinsjubilare mit Urkunden ausgezeichnet. Bilder: ohr (2)

Die Schützengesellschaft "Nabtal Wölsendorf" steht auf einem festen Fundament. Die Wahl bestätigte mit geringfügigen Änderungen das bewährte Vorstandsgremium. Die Aktiven, vor allem die Jugendlichen, glänzen mit sportlichen Ergebnissen.

Vor zahlreichen Besuchern und Ehrengästen blickte Schützenmeister Franz Winter im Gasthaus Lorenz auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die geselligen Unternehmungen - Schützenball und das Vereinsfest - erfreuten sich eines sehr regen Zuspruchs. Die Vorstandsmitglieder planten und organisierten in fünf Sitzungen die verschiedenen Aktivitäten sowie die Teilnahme an den dörflichen Festen und überörtlichen Jubiläen.

Das Jugendzeltlager in Oder am Steinberger See bleibe in bester Erinnerung. Die Nabtal-Schützen beteiligten sich an diversen Wettkämpfen und belegten herausragende Ränge: Zum Beispiel qualifizierten sich Theresa Hösl (Jugend) und Markus Lippert (Sommerbiathlon) für die Deutsche Meisterschaft. Der Mitgliederstand, so der Vorsitzende, entwickle sich positiv. Durch sechs Neuaufnahmen - bedingt durch die aktive Jugendarbeit - zählt der Verein aktuell 122 Personen. Dietmar Pösl und Christian Katens verfügen über die Trainer-C-Lizenz. Fünf Jugendliche erwarben die Jugendbasislizenz. Die finanzielle Unterstützung der Gemeinde ermöglichte den Kauf eines Luftgewehrs und einer Luftpistole.

27 Schießveranstaltungen

Bei den 27 Schießveranstaltungen beteiligten sich im Schnitt 18 Schützen. Die Tendenz sei leicht rückläufig. Der Schützenmeister ermunterte die älteren Schützen zum stärkeren Mitmachen. "Durch gemeinsames Anpacken können diese Leistungen erbracht und gehalten werden", lautete sein Fazit. Nabtal beteiligt sich mit zwei Teams am Rundenwettkampf, berichtete Sportleiterin Sandra Böckl. Die erste Mannschaft sei in der Kreisliga West, die zweite in der Breitensportliga C und diese liege aktuell in der Tabelle auf Platz 3. Im "Herbstschießen Seniorenrunde 2014" wurde in der Ringwertung der 1. Rang in der Klasse A erzielt. Im Gaukönigsschießen 2014 erreichte Anja Pösl (Gauliesl) den 3. und Franz Winter (Gaukönig) den 2. Platz. Markus Lippert setzte sich bei der Bayerischen Meisterschaft im Sommerbiathlon der Herren/Altersklasse an die Spitze, nahm aber aus persönlichen Gründen an der Deutschen Meisterschaft nicht teil.

Jugendleiter Dietmar Pösl informierte über sehr gute Ergebnisse der Schützenjugend. Exemplarisch werden einige Platzierungen aufgelistet: Theresa Hösl, 4. Rang bei der bayerischen Landesmeisterschaft, qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft und nahm Rang 159 bei 175 Startern ein. "Ein toller Erfolg bei den Besten in Deutschland dabei zu sein", freute sich Pösl. Drei Spitzenplätze sind bei der Gaumeisterschaft 2015 festzuhalten. Regelmäßig trainieren die Jugendlichen zur sportlichen Steigerung im Leistungszentrum, merkte der Jugendleiter an.

Bürgermeister Alois Böhm zollte den sportlichen Leistungen Respekt. Die Jugendarbeit sei ein Vorzeigeprojekt. Er bat, das Gemeindepokal-Schießen wieder ins Programm aufzunehmen. Die Jugend "steht sehr gut da", bekräftigte Gauschützenmeister Johann Dirrigl. Der Verein sei bei überörtlichen Versammlungen gut vertreten und arbeite konstruktiv mit. "Weiter im Gau vorne mitmischen", appellierte Dirrigl an die Aktiven.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwarzach-Wölsendorf (28)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.