Jugendgruppe der Feuerwehr zeigt starke Leistungen

Jugendgruppe der Feuerwehr zeigt starke Leistungen (wku) Die Jugendgruppe der Königsteiner Feuerwehr besteht derzeit aus zwölf Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Drei davon sind aus Kürmreuth, erklärte Jugendbetreuer Florian Badenberg bei der Jahreshauptversammlung. Beim Jugendwerbetag im März dieses Jahres kamen zwar nur vier Jugendliche, die aber entschlossen sich allesamt sogleich, Mitglieder zu werden. Das Christbaumverbrennen im Januar scheiterte am starken Wind. Kommendes Jahr findet
Die Jugendgruppe der Königsteiner Feuerwehr besteht derzeit aus zwölf Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Drei davon sind aus Kürmreuth, erklärte Jugendbetreuer Florian Badenberg bei der Jahreshauptversammlung. Beim Jugendwerbetag im März dieses Jahres kamen zwar nur vier Jugendliche, die aber entschlossen sich allesamt sogleich, Mitglieder zu werden. Das Christbaumverbrennen im Januar scheiterte am starken Wind. Kommendes Jahr findet diese Veranstaltung am 16. Januar statt, weil viele Königsteiner ihre Christbäume noch ein bisschen länger im Wohnzimmer stehen lassen wollten. Badenberg verabschiedete Marco Specht, der neun Jahre lang Jugendwart der Feuerwehr war. Zum Dank überreichte er ihm ein Geschenk. Auch würdigte er den früheren Vorsitzenden Norbert Kliegel für seine jahrelange Unterstützung. Im Oktober fand die Abnahme der Bayerischen Jugendspange statt. Badenberg überreichte das Abzeichen an Felix Förster, Maximilian Kellner, Sebastian Kellner, Paul Kohler, Kevin Kraus, Dag-Hendrik Lammerich, Larissa Luber, Marco Schupfner und Lukas Trautmann. Im Bild von links: Marco Schupfner, Larissa Luber, Lukas Trautmann, Dag-Hendrik Lammerich, Bürgermeister Hans Koch, Felix Förster und Jugendwart Florian Badenberg. Bild: wku
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.