Jugendhilfe reißt Lücke auf
Im Blickpunkt

Schwandorf. (am) Der Landkreis kommt auch in diesem Jahr mit den veranschlagten Jugendhilfemitteln nicht aus. Darüber informierte Jugendamtsleiterin Regina Hildwein den Kreistag. Nach aktueller Hochrechnung ergibt sich bis zum Jahresende eine Überschreitung der angesetzten Ausgaben um 714 000 Euro. Zudem gilt es, eine Unterschreitung der Einnahmen um 239 000 Euro zu verkraften. Im Landkreis-Etat ist somit eine Lücke von rund 953 000 Euro zu schließen. Die Kämmerei geht davon aus, dass dies über Minderausgaben und Mehreinnahmen gelingen wird.

Tipps und Termine Freie Plätze im Ferienprogramm

Schwandorf. Das Kreisjugendamt bietet Restplätze für zwei Busfahrten im Ferienprogramm an. Bei der Tagesfahrt in den Nationalpark Bayerischer Wald am Dienstag, 4. August, werden der längste Baumwipfelpfad der Welt und das Tierfreigelände beim Lusen erkundet. Es fallen Kosten in Höhe von neun Euro an. Busabfahrt ist um 7.30 Uhr. Am Samstag, 8. August, steht ein Besuch der Karl-May-Festspiele in Western-City in Dasing bei Augsburg auf dem Programm. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Busabfahrt ist um 11.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Jugendpfleger Stefan Kuhn (09431/471-389) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.