Jugendleiter Bernhard Zeidler berichtet über Sportfreunde-Nachwuchsfußball
Mehr Qualität in der Ausbildung

Sportfreunde-Jugendleiter Bernhard Zeidler konnte mit imponierenden Zahlen aufwarten: 31 Trainer und Betreuer kümmerten sich um 162 aktive Jungen und Mädchen im Nachwuchsbereich.

Die A- und B-Junioren spielen in einer Spielgemeinschaft mit dem ASV Waldsassen und dem SV Steinmühle. Alle Altersklassen seine besetzt, bei den E-Junioren sind sogar drei Mannschaften im Spielbetrieb. Zeidlers Appell an die aktiven Fußballer: "Bitte gebt eure Erfahrung und euer Wissen an die nächste und übernächste Generation weiter."

Das Glanzlicht im Nachwuchsbereich sei sicherlich der Inklusionstag mit Jimmy Hartwig gewesen, "... ein unvergesslicher Tag", so Zeidler (wir berichteten mehrmals). Des weiteren wies der Sprecher auf den Besuch der "Hans-Dorfner-Fußballschule" hin, ferner auf das "4. Norbert-Schnurrer-Gedächtnisturnier", an dem 17 E-Juniorenmannschaften teilnahmen.

Zeidler informierte die Mitglieder, dass die Nachwuchsarbeit noch weiter ausgebaut werden soll. Deshalb soll ein Ausbildungsplan erarbeitet werden, der die Qualität der Ausbildung weiter steigern soll.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kondrau (447)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.