Jugendliche der Feuerwehren Dürnersdorf und Frotzersricht erfolgreich
Begehrte Jugendflamme

Die erfolgreichen Absolventen der Jugendflamme stellten sich mit (von links) den Jugendwarten Anja Frank und Andreas Lorenz sowie (von rechts) Kommandant Florian Schanderl und Jugendwartsprecher Rudi Mehrl zum Erinnerungsbild. Bild: kö
Altendorf/Trossau. (kö) Die Jugendflamme führt Jugendliche in mehreren Stufen, abgestimmt auf das Alter und den jeweiligen Leistungs- und Kenntnisstand, an die Feuerwehrtätigkeit heran. Sie bietet zugleich die Möglichkeit, den Jugendlichen ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr abwechslungsreich und strukturiert zu gestalten.

Ganz "heiß" auf ihr erstes Feuerwehrabzeichen waren auch 14 Jugendliche der Feuerwehren Dürnersdorf und Frotzersricht, die in Trossau unter den Augen von Jugendwartsprecher Rudi Mehrl, Kommandant Florian Schanderl und den Jugendwarten Anja Frank und Andreas Lorenz gemeinsam zur Abnahme antraten.

Auf Fragen zum Notruf und zum Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde und auf erste praktische Aufgaben hatten sich die Mädels und Jungs gut vorbereitet und deshalb konnte Rudi Mehrl am Ende auch verkünden: "Alle haben bestanden". Er ermunterte die Prüflinge, sich auch weiterhin in den Dienst ihrer Feuerwehren zu stellen und er freute sich, dass auch Bürgermeister Georg Köppl zur Abnahme gekommen war und "damit den hohen Stellenwert der Jugendarbeit unterstreicht". Der Bürgermeister gratulierte zur bestandenen Prüfung und dankte für die Bereitschaft, die Freizeit zu opfern, um sich ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren. Er dankte auch den Ausbildern für ihren Einsatz und wünschte sich, dass die Jugendlichen auch künftig ihren Feuerwehren treu bleiben.

Die Jugendflamme erfolgreich abgelegt haben Felix und Paul Hermann, Madlen und Miriam Hierold sowie Kilian Schart (alle Feuerwehr Frotzersricht) sowie von der Feuerwehr Dürnersdorf Manuel und Matthias Maderer, Ilona Lorenz, Michael Setzer, Jasmin und Carina Friedrich, Benedikt Weinfurtner, Sophie Bruckner und Christoph Baldauf. Eine kleine Brotzeit, gesponsert von der Gemeinde, bildete den Abschluss der erfolgreichen Prüfungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.