Jugendwerbetag der Königsteiner Feuerwehr
Ziel: Begeistern

Jugendbetreuer Marco Specht begrüßte Felix, Maximilian, Paul und Jannik zum Schnupper-Übungstag der Feuerwehr. Bild: wku
Alle 13- und 14-jährigen Jugendlichen aus der Gemeinde lud die Königsteiner Feuerwehr zum Jugendwerbetag ein. Neben der ortsansässigen Wehr aus Königstein waren auch die Gemeindewehren aus Namsreuth und Kürmreuth mit ihren Fahrzeugen dabei.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, junge Leute für Aufgaben der Feuerwehr zu begeistern und zum Beitritt zur Jugendfeuerwehr zu gewinnen. Kommandant Wolfgang Platzer hieß die Teilnehmer willkommen. Er erläuterte kurz die Aufgaben der Feuerwehr. Auch Bürgermeister Hans Koch richtete das Wort an die Jugendlichen und betonte die Wichtigkeit der Feuerwehr für die gesamte Gemeinde.

Jugendbetreuer Marco Specht zeigte ihnen die Ausrüstung der Feuerwehr. Die Jungs waren schwer beeindruckt, wie viel Technik sich in so einem Feuerwehrauto befindet. Nach dem theoretischen Teil machten die Nachwuchsfeuerwehrler die ersten praktischen Erfahrungen mit der Ausrüstung. Sie übten sich im Anlegen des Atemschutzgerätes, deformierten mit dem Spreizer und der Schere Blechdosen und stellten ihre Zielgenauigkeit beim Löschen unter Beweis.

Zum Schluss gab es noch eine kleine Stärkung. Jugendwart Marco Specht übergab allen einen Übungsplan und lud alle gleich zur nächsten Jugendübung am 9. April um 18 Uhr ins Gerätehaus ein. Auch wer am Werbetag nicht teilnehmen konnte, ist jederzeit zu den Jugendübungen willkommen, betont Specht. Diese finden in der Regel jeden zweiten Freitag um 18.30 Uhr statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.