Junge Union Ursulapoppenricht zieht Jahresbilanz - Mitglieder bestätigen Vorsitzenden Michael ...
Jugend interessiert sich doch für Politik

Die JU Ursulapoppenricht hat ihren Vorsitzenden Michael Mertel (sitzend, Mitte) bestätigt. CSU-Ortsvorsitzende Angelika Roderer-Bauer (sitzend, links) und Bürgermeister Bernhard Lindner (stehend, links) gratulierten der neuen Führungsriege. Bild: hfz
Die Junge Union bringt politisch Interessierte zwischen 14 und 35 Jahren zusammen: Im Ortsverband Ursulapoppenricht sind die Mitglieder durchschnittlich 22,4 Jahre alt - und machen ihn damit zu einem der jüngsten JU-Verbände im ganzen Landkreis. Turnusgemäß standen jetzt Neuwahlen an.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Ortsvorsitzender Michael Mertel zunächst auf die Kommunalwahlen im vergangenen Jahr ein. Die JU Ursulapoppenricht hat derzeit 22 Mitglieder, 18 davon unter 25 Jahre. Drei Neumitglieder kompensierten laut Mertel altersbedingte Ausscheider. "Mich freut es sehr, dass wir jedes Jahr wieder junge Leute für ein jung-politisches Engagement begeistern können. Da soll noch einer sagen, die Jugendlichen von heute würden sich nicht für Politik interessieren."

Neue Führung gewählt

Ein Rückblick galt den Aktivitäten im vergangenen Jahr - angefangen vom politische Informationsabend für Jungwähler bis zum Sommer-Grillfest. Finanziell stehe der Verband auf soliden Beinen, ließ Schatzmeister Hubertus Herrmann wissen. Zur Wahl stand dann der Ortsvorstand. Dabei wurde Vorsitzender Michael Mertel einstimmig in seinem Amt bestätigt. Tobias Rupprecht, Verena Breitschaft und Alexandra Lettner wurden ihm als Stellvertreter zur Seite gestellt. Auch Schatzmeister Hubertus Herrmann bleibt auf seinem Posten. Die Arbeit als Schriftführer teilen sich künftig Verena Breitschaft und Alexandra Lettner. Als Beisitzer fungieren Susanne Spies, Jakob Bauer, Patrick Venzl, Andreas Mertel, Johannes Dietrich und Fabian Haas, als Kassenprüfer Michael Pfab und Martin Amann. Zusammen mit seinen Stellvertretern Lettner und Rupprecht stellte Mertel das Veranstaltungsprogramm für das laufende Jahr vor. Bereits heute um 19.30 Uhr läuft die fünfte Auflage des JU-Preisschafkopfs im Sportheim.

Die Jugend beteiligen

CSU-Ortsvorsitzende und Gemeinderätin Angelika Roderer-Bauer ging auf aktuell im Markt Hahnbach anstehende Bauprojekte ein. Sie machte die große Bedeutung der kommunalpolitischen Partizipation der jungen Generation deutlich: "Die Entscheidungen und Weichenstellungen, die der Gemeinderat heute trifft, werden sehr bedeutend für die nachkommende Generation von heute anwesenden Jungpolitikern sein." Bürgermeister Bernhard Lindner erläuterte weitere wichtige Gemeinde-Themen und lobte das große Engagement der jungen Leute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ursulapoppenricht (185)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.