Jungs wollen in erster Linie Fußball spielen. Das ist auch in Freudenberg so. Rund 70 Kinder kicken beim Sportverein, der ohne
Alle Positionen besetzt

Sie kümmern sich künftig um die Belange der Nachwuchsfußballer (von links): Heike Broek, Martina Ries, Ina Piehler, Berthold Lächer, Sebastian Schwarz, Nadine Dotzler, Robert Dotzler, Silvia Preininger, Wolfgang Dietrich und Pascal Wiedenbauer. Josef Neiß, Vorsitzender des Gesamtvereins, gratulierte. Bild: nß
Spielgemeinschaften aber nicht auskommt und nun auch personelle Weichen für die Zukunft gestellt hat.

(nß) Josef Neiß, Andreas Koch, Alfred Demleitner - alle drei Vorsitzenden des Sportvereins waren zum Jugendtag gekommen. Das verdeutlicht den hohen Stellenwert, den die Nachwuchsarbeit in Freudenberg genießt. Jugendleiter Christian Straller gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten im zu Ende gehenden Jahr und ging auf alle Jugendmannschaften. Bei den Bambini trainieren aktuell 16 Kinder, die von Christine Hafner und Helmut Wisgickl betreut werden. Bei der E- und D-Jugend habe der SV jeweils Spielgemeinschaften mit dem SV Kemnath am Buchberg eingehen müssen. Das funktioniert laut Straller reibungslos.

Von der C- bis zur A-Jugend gebe es eine Jugendpartnerschaft mit dem SV Raigering. Es sei nicht leicht, jede Saison zu planen, man habe aber derzeit rund 70 Kinder und Jugendliche im Einsatz, was für die Zukunft doch einen zufriedenstellenden Unterbau darstelle.

SV-Vorsitzender Josef Neiß leitete die Neuwahlen und würdigte das Engagement der ausscheidenden Mitglieder. Besonders der nicht mehr angetretene Jugendleiter Christian Straller sei stets ein loyaler und zuverlässiger Partner des Vereins gewesen, der viel bewegt habe.

Neue Vorsitzende der Jugendabteilung ist Ina Piehler. Auch ihr Stellvertreter ist neu im Amt. Er heißt Robert Dotzler. Den Posten der Schatzmeisterin übernimmt Silvia Preininger. Schriftführerin bleibt Heike Broek. Beisitzer sind Martina Ries, Nadine Dotzler (neu), Berthold Lächer und Sebastian Schwarz (neu).

Zu Jugendsprechern wurden Kai Schuller, Pascal Wiedenbauer und Wolfgang Dietrich gewählt. Josef Neiß wünschte den neuen Vorstandsmitgliedern viel Freude bei der Arbeit und sagte zu, dass der SV immer unterstützend zur Seite stehen werde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.