Jungsegler zeigen bei der Karpfenregatta am Brückelsee ihr Können
Mit viel Wind durch die Kurse

Weiden. Nach langjähriger Pause war es endlich wieder soweit: 18 junge Segler und Seglerinnen aus der Oberpfalz folgten der Einladung des Yachtclubs Weiden, um an der Karpfenreagatta in der Wertung Opti B teilzunehmen.

So wie in der Ausschreibung vorgesehen, konnte das große Teilnehmerfeld dank der günstigen Wetterverhältnisse pünktlich um 11 Uhr an den ersten Start gehen. Bei relativ konstanten Winden von 2 bis 3 Beaufortstärke kämpften die Optis auf drei Wettfahrten um die begehrten "Karpfen" vom Brückelsee. Nicht nur seglerisches Können, sondern auch taktisches Geschick war gefragt, um die von der Wettkampfleitung gesetzten Kurse am Brückelsee bewältigen zu können. Bereits an der Startlinie zeigte sich bei der Suche nach der optimalen Startposition, wer im weiteren Verlauf des Rennens den Bug vorn haben würde.

Nach drei fairen Wettläufen war es dann soweit. Der Sieger der diesjährigen Karpfenregatta, Philipp Wagner von der Regensburger Segelsportgemeinschaft konnte seinen wohlverdienten Preis in Empfang nehmen. Den zweiten und dritten Platz belegten Julia Frenzel vom Steinberger Yachtclub und Constanze Wagner wiederum vom RSB. Erfolgreichste Seglerin vom Weidener Yachtclub war die zwölfjährige Franziska Buckenleib, die Platz sieben erreichte. Gefolgt wurde sie von Michael Schraml, der erst im Frühjahr beim YCW seinen Jüngstensegelschein erwarb und somit seine erste Segelsaion mit einem hervorragenden 8. Platz zufrieden beenden konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.