Junioren: Maximilian Zeus Bayerns Dritter über 10 000 m
Klasse Lauf auch auf der Bahn

Maximilian Zeus (rechts) strahlt nach seinem dritten Platz bei der "Bayerischen" der Junioren über 10 000 m. In der Mitte Sieger Tim Ramdane Cherif von Telis Finanz Regensburg, links dessen zweitplatzierter Vereinskollege Jonas Koller. Bild: bad
Weiden. (bad) Der Weidener DJK- Ausnahmeläufer Maximilian Zeus ist einfach nicht zu bremsen. Nach seinen starken Leistungen sowohl bei den bayerischen als auch bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften zeigte er auch bei den Landestitelkämpfen auf der Bahn über 10 000 m sein Können.

Zeus, der bisher im 10-Kilometer-Straßenlauf eine Bestzeit von 32:49 Minuten vorweisen konnte, startete zum ersten Mal beim längsten Stadionwettkampf. Wie eigentlich fast immer, stand Maximilian Zeus topfit und voller Selbstbewusstsein an der Startlinie im Regensburger Stadion. Der DJK-Läufer lief Runde um Runde in 1:15 bis 1:17 Minuten und überquerte die Ziellinie schließlich in fantastischen 31:27 Minuten. Damit pulverisierte er seine bisherige persönliche Bestleistung über die 25 Stadionrunden um weit über eine Minute.

Regensburger Doppelsieg

Bayerischer Juniorenmeister über 10 000 m wurde Tim Ramdane Cherif von Telis Finanz Regensburg, der 30:54 Minute benötigte. Auf Rang zwei landete dessen Regensburger Vereinskollege Jonas Koller, der sich mit nur einer Sekunde Vorsprung auf Maximilian Zeus die Silbermedaille sicherte.

Vielseitigkeit demonstriert

Eigentlich standen diese bayerischen Meisterschaften gar nicht auf der Jahresplanung des Pirker Studenten. Doch aufgrund seiner momentan erstklassigen Verfassung disponierte er um und entschloss sich zur Teilnahme. Zeus demonstrierte erneut seine Vielseitigkeit und zeigte auf eindrucksvolle Weise, dass er auch den Bahnspezialisten Paroli bieten kann. Das gut strukturierte und intensive Wintertraining, frei von Verletzungen und Krankheiten, macht sich jetzt mehr als bezahlt. Maximilian Zeus hat damit einen weiteren Riesensprung in Richtung absolute deutsche Spitze getan.

Nach einer Woche mit nur lockerem Regenerationstraining beginnt für Maximilian Zeus die Vorbereitung auf die deutschen Berglaufmeisterschaften im Schwarzwald. In der momentanen Verfassung hat der DJK- Läufer sogar gute Chancen, sich für die Europameisterschaften auf Madeira zu qualifizieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.