Juniorenfußball

B-Juniorinnen LandesligaSpVg Eicha       1:8 (1:3)       JFG Mittlere Vils
Tore: 1:0 (8.) Svenja Günzel, 1:1 (15.) Kerstin Lehmeier, 1:2 Lea Bayer (20.), 1:3/1:4 (35./48.) Kerstin Lehmeier, 1:5 (55.) Vanessa Waal, 1:6/1:7/1:8 (60./66./74.) Kerstin Lehmeier - SR: Thomas Mattes - Zuschauer: 30.

Weiter auf Erfolgskurs bleiben die Vilspanther, die auch die Hürde bei Angstgegner SpVg Eicha souverän meisterten. Dabei merkte man der Mannschaft deutlich die lange Anfahrt nach Oberfranken an, denn es dauerte geraume Zeit, bis die Kümmersbruckerinnen richtig ins Spiel fanden.

Fast logisch deshalb der frühe Gegentreffer durch SpVg-Stürmerin Svenja Günzel, die einen Fehler im Spielaufbau der Oberpfälzer zur Führung nutzen konnte.

Die Vilspanther ließen sich davon aber nur wenig beeindrucken und erhöhten spürbar den Druck auf die tief stehende Gästeabwehr. Vor allem Rechtsaußen Selina Daubenspeck kam in dieser Phase immer besser ins Spiel und legte nach einer Viertelstunde mustergültig für Mittelstürmerin Kerstin Lehmeier auf, die aus kurzer Distanz den Ausgleich besorgte. Nur fünf Minuten später brachte Kapitän Lea Bayer die Gäste mit einem ebenso überlegten wie platzierten Schuss aus 20 Metern in Führung, die Kerstin Lehmeier bis zur Pause sogar noch auf 3:1 ausbaute. Trotz der Führung gab es in der Kabine dann aber doch einige deutliche Worte, da das Spiel des Tabellenführers in der ersten Spielhälfte viel zu statisch war und zudem eine ungewohnt hohe Anzahl an Fehlpässen aufwies.

Dies sollte sich in der zweiten Spielhälfte dann aber ändern. Denn die Gäste ließen den Ball nun wesentlich schneller und sicherer durch die eigenen Reihen laufen, zeigten eine ganze Reihe schöner Kombinationen und kamen gegen die nun zusehends überforderten Oberfränkinnen folgerichtig zu weiteren Treffern durch Vanessa Waal und vor allem durch Kerstin Lehmeier. Insgesamt sechs Treffer erzielte die Kümmersbrucker Mittelstürmerin und setzte damit das deutlich verbesserte Spiel der gesamten Mannschaft auch in Zählbares um.

Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Kümmersbrucker Mannschaft, die am kommenden Wochenende pausieren darf, bevor es dann in zwei Wochen im Heimspiel gegen Verfolger SV Reitsch darum geht, die Tabellenführung zu verteidigen.

D-Junioren OberligaSV Raigering       4:1 (3:1)       JFG Bad Abbach
Tore: 1:0/2:0 (6./10.) Dominik Gottfried, 2:1 (12.) Opitz, 3:1/4:1 (29./51.) Dominik Gottfried - Zuschauer: 80 - SR: Julius Täschner (FSV Gärbershof).

(gtha) Im Alleingang schoss Dominik Gottfried den SV Raigering zum Sieg über die JFG Donautal Bad Abbach. Die Panduren bleiben damit ungeschlagen an der Tabellenspitze. Sie schnürten von Beginn an die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Diese Überlegenheit schlug sich mit zwei Toren in den ersten zwölf Minuten nieder. Doch als das Schlusslicht den Anschlusstreffer erzielte, begann der SVR zu schwimmen. Raigerings Schlussmann Tim Schreiner hielt in dieser Phase sein Team im Spiel. Als kurz vor der Pause Dominik Gottfried zum 3:1 erhöhte, bekam der SV Raigering die Partie wieder in den Griff, und Matchwinner Dominik Gottfried traf zum 4:1.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.