Justin Herdegen zum Ehrenmitglied ernannt - 50 Jahre beim Verein
Urgestein der Stadtschützen

Schützenmeister Rudi Schreyer (links) gratulierte den neuen Ehrenmitglied Justin Herdegen. Die Laudatio hielt Kassier Ernst Pirzer (rechts). Bild: slh
Pfreimd. (slh) Justin Herdegen ist nun Ehrenmitglied der Stadtschützen. Bei der Mitgliederversammlung wurde ihm die entsprechende Urkunde überreicht. Die Laudatio auf das "Urgestein" der Schützen hielt Kassier Ernst Pirzer.

Im Januar 1965 startete Justin Herdegen mit den Beitritt seine damals noch nicht vorhersehbare steile Karriere im Schützenwesen. Ab 1974 war das neue Ehrenmitglied im Vereinsausschuss, dann fünf Jahre Schriftführer, acht Jahre zweiter Kassier, von 1998 bis 2015 zweiter Schützenmeister. Sportlich errang er 1969 die Würde des Jugendkönigs. In den Jahren 1989 und 2009 durfte er die Königskette tragen.

Viele Auszeichnungen erhielt Justin Herdegen im Laufe seiner Mitgliedschaft, darunter die Köln-Gotha in Silber und die goldene Verdienstnadel des DSB. Als Organisator und aktiver Schütze opferte Herdegen viel Zeit für die Stadtschützen. Er zog 1979 das Gauschießen mit einer Rekordbeteiligung von 692 Schützen in Pfreimd mit durch. Bei vielen Fahnenweihen und Festen mischte Justin Herdegen vorne mit, ja sogar beim Festumzug in Grafrath bei München. Als Vereinsorganisator machte sich der Geehrte bei den Kreisschießen, Silvester- und Stadtmeisterschaftsschießen einen Namen. "Er besorgte immer gute Preise für alle Teilnehmer", schmunzelte Pirzer.

Als aktiver Schütze ist Justin Herdegen nun im Seniorenrundenwettkampf im Gau Nabburg für die Stadtschützen im Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.