Justizmitarbeiter am Luher Pranger

Unter Leitung des stellvertretenden Direktors des Amtsgerichts Weiden, Hubert Windisch, und Rechtspflegedirektors Gerhard Alwang, besichtigten Richter, Rechtspfleger und Justizfachwirte den historischen Marktplatz und die Barockkirche in Luhe.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer führte die Besuchergruppe. Die Mitarbeitern der Weidener Justizbehörde zeigten bei ihrer Tour vor allem an der einstigen Gerichtsbarkeit in Luhe großes Interesse.

Die Bediensteten besichtigten das ehemalige Richterhaus und weitere Zeugnisse der Marktgerichtsbarkeit. Preißer zeigte ihnen den Pranger mit Halskrause am Rathausturm oder den absolut seltenen Granitschwert-Reliefstein als Gerichtszeichen. "So etwas gibt es nur zwei Mal in Deutschland", betonte der Rathauschef.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.