"Kämpfer für Bürger-Interessen"
Reaktion

Mitterteich. (lnz) Die Nachricht vom Tod des früheren Bürgermeisters Erich Dickert hat in Mitterteich viele Menschen bestürzt. "Die Stadt Mitterteich, die Verwaltungsgemeinschaft, der Stadtrat und auch die Bürger trauern um einen wichtigen Menschen aus unserer Mitte", betonte sein Nachfolger Roland Grillmeier gegenüber dem NT. Ihm hätten die Stadt und auch er persönlich viel zu verdanken.

"In seiner einzigartigen Weise hat er beharrlich und zielstrebig an der Entwicklung der Stadt gearbeitet", sagte Grillmeier, der Dickert als Kollegen und später als Chef kennen und schätzen gelernt habe. "Er war ein würdiger, anerkannter und geschätzter Erster Bürgermeister unserer Stadt."

Prägende Maßnahmen in der Amtszeit von Erich Dickert seien der Neubau des Verwaltungsgebäudes, der Bau der Eissporthalle, die Schaffung der Ortsumgehung und der Autobahnbau gewesen. Weiter erinnerte Grillmeier an die Weiterentwicklung Mitterteichs zur "sozialen Stadt".

"Er war ein Kämpfer für die Interessen der Bürger", so Grillmeier. "Erich Dickert verstand es, die Bürger zu gewinnen und mit ihnen zu diskutieren. Er vertrat klar seine Meinung und konnte, wenn notwendig, auch etwas gegen Widerstände durchsetzen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.