Kämpfer gegen Langeweile

Für zehnjährige Mitarbeit im Vorstand der Arge-Jugend Schwandorf wurde Ulla Frank (Mitte) von Oberbürgermeister Andreas Feller (links) und Roswitha Mohler ausgezeichnet. Bild: kga

Die Feuerwehr Klardorf und die Gruppe "Pfad für Kinder" sind neue Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Schwandorfer Jugendgruppen (Arge). Das Ferienprogramm war wieder ein großer Erfolg.

Die Arge ist aus Schwandorf nicht wegzudenken. Jährlich erstellt die Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff das Ferienprogramm mit zahlreichen Aktivitäten und Ausflügen. Die Gemeinschaft ist weiter gewachsen. Als neue Mitglieder wurden die Freiwillige Feuerwehr Klardorf und die Gruppe Pfad für Kinder aufgenommen.

Das angebotene Ferienprogramm, das im Zentrum der Arbeit der Gemeinschaft steht, charakterisierte die Vorsitzende Roswitha Mohler abermals als "einen großen Erfolg". Die nötigen Finanzmittel, die seit heuer auf 25 000 Euro inklusive Ferienprogramm erhöht wurden, stellte die Stadt zur Verfügung. Dafür dankte Mohler Oberbürgermeister Andreas Feller und dem Stadtrat. Ihr Dank galt auch einer Reihe von Einzelpersonen, die sich als Sponsoren einspannen ließen. 2014 wurden insgesamt 247 Einzelanträge von 30 Gruppen bearbeitet und bezuschusst.

Zu den Programm-Höhepunkten gehören seit Jahren das "Opti-Zeltlager" des Segel- und Surfclubs am Klausensee (65 Kinder) und die Schlauchbootfahrt des Skiclubs. An den Aktionen im Stadtmuseum haben sich wieder viele Kinder beteiligt. Gut besucht waren auch die Sport- und Spieltage des ASV Fronberg und der Ausflug der Klardorfer Falken zum Freizeitpark nach Geiselwind. Ihr Dank galt auch den Eichhornschützen Kronstetten, die sich mit drei Aktionen am Ferienprogramm beteiligten und dem Jugendtreff, der das Heft gestaltet habe. Zwölf Mitgliedsgruppen haben sich beim Ferienprogramm eingebracht. 55 Veranstaltungen wurden angeboten, rund 1200 Kinder nahmen teil.

"Wir bewegen alle etwas und sorgen dafür das die Kinder und Jugendlichen schöne Ferien verbringen können", sagte Mohler. Das solle auch weiterhin so bleiben. Denn jeder Verein gehe unter, wenn er keinen Nachwuchs habe. Die Aufnahme der Feuerwehr Klardorf und der Gruppe "Pfad für Kinder" wurden einstimmig angenommen wurden. Alle Zuschussanträge müssen bis zum 31. Dezember eingereicht sein. Anmeldungen für das Ferienprogramm bis zum 31.Januar an den Jugendtreff melden. Viel Lob gab es von Oberbürgermeister Andreas Feller. "Diese Arbeit ist nicht selbstverständlich", sagte er. Die neuen Förderrichtlinien seien beschlossen. Vorsitzende Roswitha Mohler und OB Andreas Feller ehrten anschließend Schriftführerin Ulla Frank für ihre zehnjährige aktive Mitarbeit im Arge-Vorstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.