Kameraden feiern

Viel getan, und noch mehr vor: Die Kirchenlaibacher Soldatenkameradschaft blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück und fiebert dem Sommer 2015 entgegen. Dann feiert sie ein großes Fest.

2015 feiern die 92 Mitglieder des Soldaten- und Kameradschaftsvereins das 125-jährige Bestehen. Die Feiern finden am 4. und 5. Juli statt. Ehrengast wird der Präsident des Bayerischen Soldatenbundes Oberst a.D. Richard Drexl sein. Schirmherr ist Bürgermeister Manfred Porsch.

Porsch sprach bei der Hauptversammlung (wir berichteten) dem Vorstand seinen Dank für den Beitrag zum gesellschaftlichen Leben im Ort aus. Am Volkstrauertag trage der Verein dazu bei, dass Kriegsopfer nicht in Vergessenheit geraten. Wie aktiv die Kameradschaft ist, zeigte die Rückschau des Vorsitzenden Marcus Koeppel.

Zu den wichtigsten Vereinsereignissen 2014 zählten die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession und die Mitgestaltung der Gedenkfeier am Volkstrauertag. Mit der Feuerwehr stellte der Verein den Maibaum auf, ging auf Vatertagswanderung und organisierte den Preisschafkopf. Höhepunkt war das zweitägige Dorffest mit der Feier des 40. Jubiläums der Jugendfeuerwehr. Den Crosslauf gab es zum zehnten Mal. Bei der Crosslauf-Kreismeisterschaft in Ahornberg erreichten die Aktiven gute Zeiten. Dazu kamen Geburtstags- und Festbesuche.

Kreisvorsitzender Thomas Semba informierte über die Termine des Kreisverbands im Jahr 2015. So findet die Versammlung des Bayerischen Soldatenbundes Kreisverband Kemnath am 17. April in Waldeck statt. Die Bezirksversammlung wird am 25. April in Hohenschambach abgehalten. Der Austragungsmodus beim Hans-Stahl-Schießen sei geändert: Die Teilnehmer dürfen keine Schießkleidung mehr tragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenlaibach (683)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.