Kameraden mit ruhiger Hand

Die erfolgreichsten Schützen der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Ramlesreuth mit Kreisvorsitzendem Thomas Semba (links), Schießwart Manfred Kauper (Dritter von rechts) und Vorsitzendem Bernhard Kopp (Zweiter von rechts). Bild: hia

Zielsicher erwiesen sich die Ramlesreuther Kameraden. Dies zeigte die Schützenbilanz aus dem vergangenen Jahr.

"Das Schießjahr war nicht ruhig, dafür aber erfolgreich", bilanzierte Schießwart Manfred Kauper. Die Schützen der Kriegerkameradschaft ernteten für ihre Leistung viel Lob von Kreisvorsitzendem Thomas Semba. "Ramlesreuth stellt seit Jahren bei den Kreiswettbewerben über die Hälfte der Mannschaften."

Bei der Kreismeisterschaft in Kastl belegte man beim Gewehrschießen den achten und elften Platz in der Mannschaftswertung. Von 52 Einzelschützen mit dem KK-Gewehr waren Michael Ackermann mit Platz 17, sowie Markus Günther und Matthias Pirner mit Platz 18 zufrieden. Von 45 Einzelschützen bei der KK-Pistole schaffte es Manfred Kauper auf den 16. Platz. Beim Crosslauf in Kirchenlaibach belegten in der Mannschaftswertung die Kameraden den dritten Platz mit Johannes Fuchs, Wolfgang Ackermann und Florian Börschlein. Im Einzel wurde Johannes Fuchs Dritter, Wolfgang Ackermann Siebter und Florian Börschlein Zehnter. Bei der Vereinsmeisterschaft 2014 mit dem Gewehr siegte Michael Ackermann mit 194 Ringen vor Markus Günther (181) und Franz-Josef Brandl (173). Mit der Pistole war Manfred Kauper mit 141 Ringen vor Franz-Josef Brandl mit (136) und Wolfgang Ackermann (133). Schützenkönig wurde Michael Ackermann.

Vereinsmeister 2015 mit dem Gewehr ist Rolf Winzer. Mit 178 Ringen verwies er Matthias Pirner mit 176 Ringen auf Platz zwei, Michael Ackermann mit 174 Ringen auf Platz drei. In der Disziplin Pistole wurde Manfred Kauper mit 145 Ringen Vereinsmeister. Gefolgt von Matthias Pirner mit 134 Ringen und Wolfgang Ackermann mit 121 Ringen. Schützenkönig 2015 ist Markus Günther. Beim Bürgerschießen belegte Sebastian Büttel mit 92 Ringen einen guten sechsten Platz, Franz-Josef Brandl mit 91 Ringen den elften Platz und Dieter Wolfohr mit 90 Ringen den 14. Platz. In der Mannschaftswertung in ihrer Altersklasse holte das Team mit Dieter Wolfohr, Udo Müller und Markus Günther die Silbermedaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ramlesreuth (98)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.