Kameradschaftsabend mit Ehrungen bei FFW Holnstein-Mittelreinbach - Stützen für die Wehr
Bei gutem Essen Zeit für den Dank

Deutschland und die Welt
23.11.2013
56
0

Gaisheim (fm) Das Jahr über sind Wehrleute und Jugend der FFW Holnstein-Mittelreinbach ständig gefordert mit Einsätzen, Hilfe, Übungen und Vereinsveranstaltungen. Da war es selbstverständlich, ihnen mit einem Kameradschaftsabend einschließlich gutem Essen zu danken. Bei der Gelegenheit wurden die erreichten Prüfungsabschlüsse und "runde" Dienstjubiläen gefeiert.

Im Gasthaus "Reinbachtal" wurden viele Plätze von den zahlreichen Wehrangehörigen belegt und bei guter Unterhaltung die Essensgutscheine verzehrt. Vorsitzender Thomas Brandt hieß alle willkommen und gab gleich den Termin des Jugendfußballlturniers bekannt. Weiter wies er auf die anstehenden Vorarbeiten für den Weihnachtsmarkt im Schloss Holnstein hin, bei dem die Wehr vertreten ist. Bei den Ehrungen rief Jugendwart Werner Luber seine Schützlinge auf, die am Wissenstest erfolgreich teilgenommen hatten. Für die vierte Teilnahme erhielten Michael Übelacker und Alexander Friedrich ihre Urkunden. Das goldene Abzeichen für die dritte Teilnahme ging an Jakob Sperber, Hans-Ulrich Berendes und Peter Holzwarth. Silber errangen Markus Stielper, Leonhard Brandt, Katharina und Franziska Alex, Marie Walther, Martina Schwab, Lisa und Sabrina Sebald und Lukas Deyerl, während für die erste Prüfung Bronze an Anja Hermann ging.

Als eine der wenigen Wehren kann man auf eine starke Damengruppe vertrauen. Deren Leiter Stefan Sperber hatte sie zur Leistungsprüfung angemeldet und konnte zusammen mit Kommandant Karlheinz Pilhöfer die dabei erworbenen Abzeichen aushändigen. Stufe II ging an Angelika Brandt, Gertraud Deierl, Doris Holzwarth, Manuela Sperber, Hannelore Stielper und Tanja Winter. Der "Chef" Stefan Sperber selbst hatte dabei sein Abzeichen Stufe V mit erledigt.
Die Treue zum ehrenamtlichen Wehrdienst hält meist sehr lange an. So erhielten aktive Feuerwehrler von Thomas Brandt und Karlheinz Pilhöfer Urkunden vom Verein wie Manfred Sebald und Robert Seibold für 30 Jahre Dienst.

Das Innenministerium ehrte Jürgen Rupprecht für 25 Dienstjahre mit Urkunde und silbernem Abzeichen. Eine Stütze der Wehr ist seit 40 Jahren Werner Lösch, der dafür die Urkunde mit dem goldenen Ehrenzeichen in Empfang nehmen konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2013 (9944)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.