Kampf nicht belohnt

Der EHC Stiftland lieferte am Sonntag Top-Favorit ERC Ingolstadt einen großen Kampf, zog aber am Ende mit 3:5 den Kürzeren. Hier verfolgt Sven Schalamon einen Gästespieler. Bild: Gebert

War das schon das Ende der Aufstiegsträume für den EHC Stiftland? Die Dragons verloren am Sonntag nach einem großen Kampf auch ihr zweites Heimspiel gegen Top-Favorit ERC Ingolstadt mit 3:5 (0:2, 2:1, 1:2).

Mitterteich. Die Partie begann mit einer kalten Dusche für die Mitterteicher, denn nach 40 Sekunden lagen sie schon mit 0:1 hinten. Dass man sich gegen die Ingolstädter keine Fehler erlauben darf, zeigte sich nach fünf Minuten, als die Gäste in Überzahl auf 2:0 erhöhten. Davon ließen sich die Cracks der Dragons nicht entmutigen, sie kämpften sich Stück für Stück ins Spiel zurück.

Pfänder mit Doppelschlag

Trotzdem gelang den Gästen in der 25. Minute das 3:0. Doch ab diesem Zeitpunkt kam der EHC immer besser ins Spiel. Jetzt zeigten die Wegmann-Cracks schnelles und kompromissloses Eishockey. Durch einen Doppelschlag von Pfänder innerhalb von zwei Minuten kam Mitterteich in der 29. Minute auf 2:3 heran. Ingolstadt wankte, die Strafen bei den Gästen nahmen zu. Der Ausgleich lag in der Luft, doch das Glück war nicht auf der Seite der Dragons. Zudem offenbarten die Gastgeber große Defizite im Powerplay.

Auf des Messers Schneide

Mitterteich drängte, doch Ingolstadt zog in der 44. Minute auf 4:2 davon. Pfänder hielt den EHC mit seinem dritten Treffer im Spiel. Die Partie stand auf des Messers Schneide, aber die Wende schafften die Dragons nicht mehr. In der vorletzten Minute machte der Favorit mit dem 5:3 alles klar. Tore: 0:1 (1.) Hechtl, 0:2 (5.) Kurnusow, 0:3 (25.) Kurnusow, 1:3 (27.) Pfänder, 2:3 (29.) Pfänder, 2:4 (44.) Krapf, 3:4 (47.) Pfänder, 3:5 (59.) Krapf - Schiedsrichter: Dürnhöfer, Thür - Zuschauer: 138 - Strafminuten: Mitterteich 6, Ingolstadt 20
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.