Kanaren, Karibik und Dubai

Nicht alle wollen Lichterglanz und Weihnachtszauber. Reisebüros bieten Alternativen. Für den Badeurlaub über Weihnachten muss man ganz schön weit fliegen. Und manche Ziele haben die Oberpfälzer weniger gern.

Parkstein. (sbü) "Kanaren, Karibik und Dubai sind die bevorzugten Urlaubsziele derer, die eine Alternative zu Weihnachten daheim suchen", sagt Nicolas Götz, Gründer und Firmenchef des Parksteiner Reiseanbieters "Nix-wie-weg". "Und diejenigen, die mit Weihnachten nichts zu tun haben wollen, haben das Wüstenhotel in Dubai gebucht, das umgeben nur von Sand inneren Komfort vom Feinsten bietet."

Weihnachtsurlauber seien auch bereit, die teuren Ziele zu buchen, berichtet Götz. Oft lockt der Badestrand mit 25 Grad warmem Meerwasser. Zur Beruhigung derjenigen, die Angst hätten, dass zu viele Menschen dem heimatlichen Weihnachten entfliehen, fügt Götz hinzu: "Die meisten fliegen erst nach dem Heiligen Abend weg."

Mit dem eigenen Auto

Der Unternehmer hat ausführlicher als sonst seine Datenbestände ausgewertet. Und so berichtet er, dass "Nordoberpfälzer deutlich seltener als andere in arabische Länder reisen würden. 36 Prozent betrage der Unterschied zu allen sonstigen Reisewilligen". Griechenland, vor allem Kos, Rhodos und Kreta, seien das ganze Jahr über die Favoriten im Landkreis Neustadt/WN und der Stadt Weiden. Auf insgesamt rund 10 000 jährliche Urlaubsbuchungen entfielen rund 600 auf die Weihnachtsferien. Vier von fünf Urlaubsreisen an Weihnachten seien schon im Laufe des Jahres gebucht worden. "Diesmal sogar auffallend früh", sagte Götz. Und noch weitere bisherige statistische Geheimnisse entlockte er seinen Unterlagen. "Nordoberpfälzer fahren ihr Urlaubsziel um 29 Prozent häufiger als alle anderen mit dem eigenen Auto an."

Überrascht hat beim Pressegespräch auch, dass die Nordoberpfälzer im Durchschnitt zehn Prozent mehr Geld für ihre Urlaubsreise ausgeben als die anderen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.