Kapitaler Karpfen am Haken

Die Brucker Angler absolvierten ihr Königsfischen. Dabei wurde ein sehr guter Fang erzielt. Bild: hbr

Bei herrlichstem Sommerwetter beteiligten sich auch heuer wieder zahlreiche Aktive am Königsfischen der Angel- und Naturfreunde "Brucker Karpfen". Der Erfolg stellte sich ein. Unter anderem gelang ein außergewöhnlicher Fang.

Während die vielen Jungfischer bereits am Samstag am Vereinsgewässer "Rainweiher" an den Start gingen, versuchten die Senioren am Tag darauf ihr Glück. Ob Jung oder Alt - beide Gruppen konnten sehr gute Fangergebnisse vorweisen.

Waidgerecht verhalten

Bei der Siegerehrung im "Senft-Hof" begrüßte Vorsitzender Sepp Glöckl die vielen Teilnehmer und bedankte sich bei seinen Helfern für die sehr gute Abwicklung des Fischens und bei den Anglern für das waidgerechte Verhalten beim Königsfischen. Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Alfred Bindl nahm er gemeinsam mit Jugendleiter Karl Senft die Siegerehrung vor.

Mit einem riesigen, 11 800 Gramm schweren Karpfen, wurde Hans Schuierer Fischerkönig 2015. Platz zwei ging an Michael Fleischmann, mit einem Gesamtfanggewicht von 29 430 Gramm vor Thomas Grehmann (11 710 Gramm) und Tobias Schuierer (8040 Gramm). Jungfischer-König wurde Andreas Glomann mit einem Karpfen von 6600 Gramm. Platz zwei sicherte sich Sebastian Glöckl mit einem Gesamtfanggewicht von 13 100 Gramm vor Georg Schuhbauer (7600 Gramm) und Andreas Birner, dessen Fang 7310 Gramm auf die Waage brachte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.