Kappl für Windräder tabu

Kappl für Windräder tabu Das Urteil der Regensburger Verwaltungsrichter ist eindeutig: Die von einem Weidener Unternehmen nahe der "Großen Kappl" geplanten drei Windräder beeinträchtigen erheblich die Wirkung des Denkmals und damit auch der einzigartigen Klosterlandschaft Waldsassen. Das 1685 von Georg Dientzenhofer gebaute Gotteshaus stellt in einzigartiger Weise die Dreifaltigkeit als Architektursymbol dar. Für die Regensburger Richter, wie gestern berichtet, auch von herausragender religiöser Bedeutun
Das Urteil der Regensburger Verwaltungsrichter ist eindeutig: Die von einem Weidener Unternehmen nahe der "Großen Kappl" geplanten drei Windräder beeinträchtigen erheblich die Wirkung des Denkmals und damit auch der einzigartigen Klosterlandschaft Waldsassen. Das 1685 von Georg Dientzenhofer gebaute Gotteshaus stellt in einzigartiger Weise die Dreifaltigkeit als Architektursymbol dar. Für die Regensburger Richter, wie gestern berichtet, auch von herausragender religiöser Bedeutung. Archivbild: Grüner
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.