Karl-Heinz Borgmann hat in 80 Jahren viel erlebt
Fünf Berufe erlernt

Karl-Heinz Borgmann (rechts) freute sich über die Glückwünsche der Gemeinde, die Bürgermeister Johann Schrott überbrachte. Bild: nib
Auf 80 Lebensjahre schaute dieser Tage Karl-Heinz Borgmann aus Dürnsricht zurück. Zur Welt kam der Rheinländer am Rosenmontag des Jahres 1935 in Mönchengladbach. Seine Kindheit prägten die dramatischen Ereignisse des Zweiten Weltkriegs.

Im Laufe der Zeit erlernte der Jubilar fünf verschiedene Berufe. Unter anderem stieg er bis ins gehobene Management eines Weinhandelsunternehmens auf. Dort war er zuständig für Süddeutschland, die Schweiz und Belgien. Nach dem Glykol-Skandal bei seinem Arbeitgeber wechselte er in die Selbständigkeit. Mit seinem Ungarn-Stand war er anschließend auf verschiedenen großen Messen erfolgreich.

Drei Mal heiratete Karl-Heinz Borgmann. Aus der ersten Ehe stammt ein Sohn, aus der zweiten eine Tochter. Seit 26 Jahren teilt er jetzt mit seiner Frau Inge Freud und Leid. Ein Enkel vervollständigt die Familie. Viele Jahre lebte er in Trausnitz; vor gut einem halben Jahr siedelte er dann nach Dürnsricht über. Bürgermeister Johann Schrott überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Fensterbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dürnsricht (875)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.