Karl-Heinz Rasche feiert 85. Geburtstag - Hobby: Radeln
Sattelfest und fit

Im Bild (von links): Bürgermeister Hans Koch, Karl-Heinz Rasche. Stehend: Günter Schneider, Manfred Probst, Fritz Ertl, Erwin Blendinger, Georg Pirner und Vorsitzender Helmut Knahn. Bild: wku
"85 Jahre und kein bisschen müde", so beschrieb ein Radlerfreund den Jubilar Karl-Heinz Rasche an seinem Geburtstag. Seit fast 20 Jahren ist Radfahren sein großes Hobby. Mit fünf Radlerfreunden hat Rasche schon viele Reisen gemacht: Nach Koblenz, Trier oder Heidelberg gings mit der Bahn, der Rückweg wurde mit dem Fahrrad zurück gelegt. Wenn es die Zeit und das Wetter erlauben, schwingen sich die sechs Männer aufs Rad und legen 30 bis 50 Kilometer pro Tag zurück.

"Diese Jahr haben wir nur 4000 Kilometer geschafft", stellte Georg Pirner fest. Meistens sind es mehr. Karl-Heinz Rasche ist mit 85 Jahren der älteste der Runde, hält aber noch kräftig mit. Die Radlerlfreunde schenkten dem Jubilar einen Esskorb mit einer Holzverzierung. Auf ihr hatte Georg Pirner kunstvoll ein Fahrrad, einen Glückwunsch und alle Namen der Radlerfreunde eingraviert. "Auf die nächsten 1000 Kilometer" riefen sie und stießen mit dem Jubilar an.

Im Jahre 1968 zog der gebürtige Essener Rasche aus beruflichen Gründen mit seiner Frau und seinen drei Kindern nach Königstein, wo er auch nach seinem Ruhestand blieb. Seine Herkunft ist Karl-Heinz Rasche heute noch an seinem Dialekt anzumerken. Er engagierte sich im Gesangsverein, weshalb Vorsitzender Helmut Knahn und eine Abordnung dem Jubilar gratulierte. Bürgermeister Hans Koch überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.