Karten am Montag auch am Stadion
Toto-Pokal-Finale

Weiden. Die Fußball-Fans der Region fiebern dem Endspiel im Bayerischen Toto-Pokal entgegen. Am Mittwoch, 20. Mai, 19 Uhr, gastiert der Drittligist SpVgg Unterhaching bei der SpVgg SV Weiden, die um den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals kämpft. Karten dafür gibt es in der Geschäftsstelle der SpVgg SV Weiden, Telefon 0961/401 803 30, von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, telefonische Reservierungen sind nicht möglich.

Die Stehplatz-Tickets kosten 10 Euro, ermäßigt 8 Euro (Frauen, Rentner, Studenten, Schwerbehinderte). Jugendliche von 14 bis 17 Jahren müssen 4 Euro bezahlen. Für einen Tribünenplatz sind 13 Euro (ermäßigt 11 Euro) zu berappen. Es gibt für Mitglieder keine Ermäßigung, Dauer- und Ehrenkarten haben keine Gültigkeit.

Nachdem die Nachfrage für die Tickets bislang enorm ist, bietet die SpVgg SV Weiden am Montag, 18. Mai, von 18.30 bis 19.30 Uhr an der Hauptkasse des Sparda-Bank-Stadions einen öffentlichen Kartenvorverkauf an.

Sollten die Schwarz-Blauen den Einzug in den DFB-Pokal schaffen, werden diejenigen, die Karten gegen Unterhaching gekauft haben, beim Vorverkauf bevorzugt. Also: Final-Tickets sicherheitshalber aufheben.

Bayernliga DJK Ammerthal - Aubstadt 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 (33.) Dominik Mandula, 1:1 (45. + 1) David Noack , 1:2 (51.) Max Schebak, 2:2 (54.) Dominik Haller - SR: Steffen Brütting (Effelltrich) - Zuschauer: 235

Das Nachholspiel zwischen der DJK Ammerthal und dem TSV Aubstadt endete nach einer guten und mitreißenden Partie mit 2:2. Ein Ergebnis, mit dem die Gäste hochzufrieden sein können, denn für die DJK war dieses Match zweifelsfrei das Spiel der verpassten Möglichkeiten, wenngleich die Elf von Trainer Josef Francic insgesamt keinesfalls enttäuschte. Ganz im Gegenteil, seine Mannschaft lieferte eine engagierte Vorstellung ab, war nicht gewillt die Punkte in Ammerthal zu belassen.

"Es war ein flottes schnelles Spiel, ich muss der DJK ein Kompliment aussprechen, sie hat über weite Phasen das Spiel beherrscht und einen richtig guten Fußball geboten, war spielerisch gegenüber den Hinspiel nicht wieder zu erkennen", sagte Francic.

"Unser einziges großes Manko war die Chancenverwertung. Wir haben definitiv zwei Punkte verschenkt, hatten ein klares Chancenplus zu verzeichnen, waren aber leider nicht in der Lage die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden", so das Resümee von Robert Ziegler.

Spiele vom Mittwoch

SpVgg Jahn Forchheim - SV Erlenbach 3:1 (2:1) Tore : 0:1 (36.) Philipp Fachaux, 1:1 (38.) Oliver Seybold, 2:1 (44.) Sebastian Schäferlein, 3:1 (90. + 2) Thomas Roas - SR: Peter Dotzel (Heidenfeld) - Zuschauer: 200

VfL Frohnlach - Viktoria Aschaffenburg 0:6 (0:2) Tore: 0:1 (4.) Florian Pieper, 0:2 (31.) Florian Pieper, 0:3 (48.) Björn Schnitzer, 0:4 (75.) Simon Schmidt, 0:5 (83.) Giulio Fiordellisi, 0:6 (86.) Daniele Toch - SR: Alexander Arnold (Waldberg) - Zuschauer: 245 - Gelb-Rot: (73.) Tayfun Özdemir (VfL Frohnlach)wiederholtes Foulspiel

SpVgg Bayern Hof - SV Alemannia Haibach 1:1 (1:0) Tore: 1:0 (41.) Thomas Stock, 1:1 (50.) Christian Johannes Breunig - SR: Matthias Schepp (Schwabhausen) - Zuschauer: 270
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.