Karten für Endspiel ab sofort erhältlich
Toto-Pokal-Finale

Weiden. (lst) Die Fußball-Fans der Region fiebern dem Endspiel im Bayerischen Toto-Pokal entgegen. Am Mittwoch, 20. Mai, 19 Uhr, gastiert der Drittligist SpVgg Unterhaching im Sparda-Bank-Stadion der SpVgg SV Weiden, die dabei um den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals kämpft. Für diesen Schlager können ab sofort in der Geschäftsstelle der SpVgg SV Weiden, Telefon 0961/401 803 30, zu den Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr Karten gekauft werden, telefonische Reservierungen sind nicht möglich.

Die Stehplatz-Tickets kosten 10 Euro, ermäßigt 8 Euro (Frauen, Rentner, Studenten, Schwerbehinderte), Jugendliche von 14 bis 17 Jahren haben 4 Euro zu bezahlen. Für einen Tribünenplatz sind 13 Euro (ermäßigt 10 Euro) zu berappen. Bei Pokalspielen gibt es für Mitglieder keine Ermäßigung und Dauer- und Ehrenkarten haben zudem keine Gültigkeit.

Zudem bietet die SpVgg SV noch ein besonderes Schmankerl: Sollten die Schwarz-Blauen den Einzug in den DFB-Pokal schaffen, werden diejenigen, die Karten gegen Unterhaching gekauft haben, beim Vorverkauf bevorzugt.

Bayernliga Nord

Spiele am Mittwoch, 13. Mai

SpVgg Bayern Hof - SV Alemannia Haibach 18.30 Uhr

SpVgg Jahn Forchheim - SV Erlenbach 18.30 Uhr

DJK Ammerthal - TSV Aubstadt 18.30 Uhr

VfL Frohnlach - SV Viktoria Aschaffenburg 19 Uhr

Juniorenfußball

U15-Bayernliga

SpVgg SV Weiden - FSV Erlangen-Bruck 4:1 (3:1)

(lst) Mit einem 4:1 (3:1) setzte sich der Weidener Nachwuchs gegen das Tabellenschlusslicht der Bayernliga Nord durch und hat somit wieder berechtige Hoffnungen auf den direkten Klassenerhalt. In der sechsten Minute brachte André Blaumann die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der 19. Minute erhöhte Deniz Bock auf 2:0. Aber man brachte den Gegner, der zum Anschlusstreffer kam, wieder ins Spiel. Umso wichtiger, dass noch vor der Pause Jonas Federer per Kopf (33.) den alten Abstand wieder herstellte. Die ersten fünf Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten den Gästen. Doch die kurze Drangphase der Brucker überstanden die Weidener schadlos. In der 53. Minute war alles klar, als Christopher-Marc Jatzwauk den Ball zum 4:1 über die Linie stocherte.

U19-Landesliga

SpVgg SV Weiden - Eintracht Bamberg 0:1 (0:0)

(lst) Die Gäste zeigten von Anfang an, dass sie im Kampf um Platz zwei noch mitmischen wollen. Sie erspielten sich ein deutliches Übergewicht, ohne sich jedoch eine klare Chance herauszuarbeiten. Die letzten 20 Minuten vor der Pause gehörten den Einheimischen. Dennis Weidner, Marco Kießling und Michael Busch hatten gute Einschussmöglichkeiten, vergaben aber leichtfertig oder scheiterten am gut aufgelegten Gästetorwart. In der zweiten Halbzeit wieder das gleiche Bild, Bamberg drängte Weiden in die eigene Hälfte zurück. Kurz vor Schluss schob ein Bamberger Akteur freistehend vor Keeper Felix Hoffmann zum 1:0-Siegtreffer ein (83.).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.