Kastl.
Wurf-, Halte- und Entwaffnungstechniken unter sengender Sonne

Wurf-, Halte- und Entwaffnungstechniken unter sengender Sonne Kastl. (stg) Die Stiftland-Aikido-Gruppe im TSV zeigte beim Familienfest des Vereins ihr Können. Bei hohen Temperaturen war dies für die Teilnehmer eine Herausforderung. Abteilungsleiterin Kathleen Walberer erläuterte das Geschehen auf der Matte. Die Präsentation begann unter der Leitung von Gertrud Treffert mit einer Meditation, die Aufmerksamkeit sollte auf die Atmung gerichtet sein. Die Haltetechnik Ikkyo und die Wurftechnik Kokyu
(stg) Die Stiftland-Aikido-Gruppe im TSV zeigte beim Familienfest des Vereins ihr Können. Bei hohen Temperaturen war dies für die Teilnehmer eine Herausforderung. Abteilungsleiterin Kathleen Walberer erläuterte das Geschehen auf der Matte. Die Präsentation begann unter der Leitung von Gertrud Treffert mit einer Meditation, die Aufmerksamkeit sollte auf die Atmung gerichtet sein. Die Haltetechnik Ikkyo und die Wurftechnik Kokyu nage gaben einen Einblick in die Möglichkeiten des Aikido. Das Programm ergänzte der Vorsitzende des Dachverbands Stiftland Aikido, Marcus Creutzburg. Er zeigte eine Auswahl von Techniken aus der Bewegung, wie sie im Training mit den Erwachsenen in Kemnath geübt werden. Seine Angreifer waren Gertrud Treffert und Karlheinz König. Abschließend sah das Publikum eine Entwaffnungstechnik zur Abwehr eines Angriffs mit dem Tanto (Holzmesser). Eine kurze Meditation beendete die Demonstration. Bild: stg
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.