Katholischer Frauenbund besuchte die Bundeshauptstadt

Katholischer Frauenbund besuchte die Bundeshauptstadt Der Katholische Frauenbund reiste mit 37 Teilnehmern unter Leitung von Ulrike Gösl nach Berlin. Am Paul-Löbe-Haus des Bundestages angekommen, begrüßte Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht (CSU) die Gruppe, die anschließend Gelegenheit hatte, dem Waldthurner ihre Anliegen und Fragen vorzutragen. Neben den Themen Maut, Mütterrente und dem geplanten Bau einer Stromtrasse sprachen die Mitglieder auch den Fachkräftemangel in der Region an. Eine Erkundu
Der Katholische Frauenbund reiste mit 37 Teilnehmern unter Leitung von Ulrike Gösl nach Berlin. Am Paul-Löbe-Haus des Bundestages angekommen, begrüßte Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht (CSU) die Gruppe, die anschließend Gelegenheit hatte, dem Waldthurner ihre Anliegen und Fragen vorzutragen. Neben den Themen Maut, Mütterrente und dem geplanten Bau einer Stromtrasse sprachen die Mitglieder auch den Fachkräftemangel in der Region an. Eine Erkundungstour rund um das Brandenburger Tor und den Pariser Platz durfte dann nicht fehlen. Schließlich hörte man auf der Besuchertribüne des Plenarsaals einen Vortrag, besichtigte die Reichstagskuppel und unternahm eine Stadtrundfahrt. Eine Führung durch die Gedenkstätte Hohenschönhausen rundete das Programm ab. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.