Katholischer Frauenbund dankt Anna Bertelshofer und weiteren Mitgliedern
Halbes Jahrhundert treu

Das Führungsteam des Kohlberger Frauenbunds, Johanna Fischer (rechts) und Margarete Mark-Blödt (links), ehrte mit Margit Konze vom Bezirk fünf langjährige Mitglieder. Bild: war
Die Erntedankfeier des Katholischen Frauenbundes war festlicher Rahmen für die Ehrung treuer Mitglieder. Bevor im liebevoll dekorierten, proppenvollen Pfarrheim an der Herz-Jesu-Kirche Torten, Kuchen und pikante Häppchen zum Kaffee aufgetischt wurden, rief Johanna Fischer als Sprecherin des dreiköpfigen Führungsteams die fünf Jubilarinnen auf.

Zusammen mit der Bezirksleiterin des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB), Margit Konze aus Weiden, würdigte sie die Mitglieder und überreichte ihnen die Treueabzeichen sowie Rosen. Die Ehrennadel in Silber für 25 Jahre erhielt Gabi Gäbelein, die seit 2006 zur Führungsmannschaft zählt und zuvor als Beisitzerin tätig war. "Du bist eine strenge und vorausschauende Schatzmeisterin", lobte Fischer.

Mit der Ehrennadel in Gold für 40 Jahre zeichnete die Sprecherin Theresia Auer, Maria Fellner und Rosi Zwack aus. Auch dieses Trio arbeitete im Vorstand mit. Zwack war vier Jahre stellvertretende Vorsitzende. Seit 50 Jahren kann sich der KDFB auf Anna Bertelshofer verlassen. Sie erhielt neben der "Ehrennadel Gold mit Stein" die Chronik des Oberpfälzer Verbands.

"Sie schreiben Frauenbund-Geschichte. Ohne die aktiven Zweigvereine und Ihr persönliches und ehrenamtliches Engagement gäbe es unseren Bund weder auf Ebene der Diözese noch auf Bundesebene", bedankte sich Konze bei allen Mitgliedern und appellierte an sie: "Bringen sie Ihre Talente weiterhin ein." Margarete Mark-Blödt sprach ein Gebet zum Erntedank, das zum sorgsamen Umgang mit der Natur und der Schöpfung aufforderte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kohlberg (1535)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.