Katholischer Frauenbund überreicht Spende an Förderverein Hayag International
Für friedliche und gerechte Welt

Der Frauenbund überreichte eine Spende für Hayag (von links): Fördervereinsvorsitzender Siegfried Kreuzer, Lothar Kittelberger, Frauenbund-Vorsitzende Monika Krieger und Schriftführer Herbert Leistl. Bild: ct
Immer wieder unterstützt der Katholische Frauenbund Schlicht mit Aktionen und deren Erlös humanitäre Projekte. So wurden die Einnahmen aus dem Küchelbacken und dem anschließenden Verkauf der Köstlichkeiten an den Förderverein Hayag International gespendet.

Damit tat der Frauenbund zweifach Gutes: Zum einen stärkte das gemeinsame Herstellen und Backen der wohlgeformten Kirchweih-Spezialität das Zusammengehörigkeitsgefühl und führte auch die eine oder andere Anfängerin in die Kunst des Küchelbackens ein. Zum anderen aber wurden die Frauen dem Ziel gerecht, Verantwortung zu tragen für eine friedliche, gerechte und lebenswerte Welt und einen Beitrag zu leisten zur humanitären Hilfe.

Die beiden Vorsitzenden Monika Krieger und Maria Hefner suchten in diesem Jahr das Kinderhilfsprojekt Hayag aus. Bei einem Informationsabend stellten Vorsitzender Siegfried Kreuzer und Schriftführer Herbert Leistl vom Förderverein Hayag International die Arbeit auf den Philippinen vor. Die Spende in Höhe von 200 Euro nahmen sie gerne entgegen als wichtigen Baustein für den Unterhalt des Hauses Hayag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (892)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.