Katzdorf.
Katzdorf optimistisch

(aho) Zwei Heimspiele innerhalb von vier Tagen stehen dem SC Katzdorf bevor. Zuerst geht es am Sonntag, 30. August, 15.15 Uhr, gegen den Tabellennachbarn SV Sorghof. Am Mittwoch folgt das Nachbarschaftsduell gegen den 1. FC Schwarzenfeld.

Primär richtet sich der Blick von Trainer Hans-Jürgen Plößl auf das Duell gegen den Tabellenfünften aus Sorghof, der so etwas wie der Geheimfavorit der Liga ist. So richtig in Tritt gekommen sind die Gäste noch nicht.

Beim SC Katzdorf hat sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten der Erfolg eingestellt. Der letztjährige Neuling hat sich nach den Siegen über Pfreimd und zuletzt in Luhe-Wildenau, der zwar mühevoll, aber verdient war, in das gesicherte Mittelfeld abgesetzt hat. Mit viel Einsatz, aber auch einer konzentrierten Spielweise in allen Mannschaftsteilen soll gegen Sorghof der nächste Dreier eingefahren werden. Nachdem sich der eine oder andere Spieler wieder zurück gemeldet hat, bieten sich Trainer Plößl wieder mehr Möglichkeiten bei der Anfangsformation.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.