Kegelberichte

Damen sehen wieder Land

Speinshart. Am 10. Spieltag waren drei von sieben Mannschaften des SKC erfolgreich. Dabei verschafften sich die Damen mit einem Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht Ansbach Luft im Kampf um den Klassenerhalt und die 1. Herrenmannschaft baute die Tabellenführung weiter aus.

Mit einem enorm wichtigen 6:2-Erfolg kehrte die Damenmannschaft vom Tabellenletzten ESV Ansbach-Eyb zurück und setzte sich damit weiter von den gefährdeten Plätzen ab. Beim Endergebnis von 3076:3051 war Anita Müller mit starken 565 Holz die beste Speinsharterin. Weiterhin gefielen die Leistungen von Carolin Eigler (528), Carola Greupner (524), Rosi Wolf (517) und Birgit Reifenberger (501). Mit nun 7:11 Punkten ist damit der Anschluss ans Mittelfeld der Regionalliga hergestellt.

Weiterhin auf Wolke sieben schwebt die 1. Herrenmannschaft, die ihre Siegesserie beim starken TB Weiden fortsetzte und in der Schlusspaarung einen 6:2-Erfolg sicherstellte. Michael Schumann war mit 577 Holz der herausragende Akteur. Genauso überzeugten Markus Schuller (569), Lubos Charvat (562), Max Greupner (536), Dennis Greupner (535) und Frank Wilhelm (523). Mit diesem Erfolg schraubte die "Erste" ihr Punktekonto auf 18:2 Zähler und kam der Herbstmeisterschaft ein großes Stück näher.

Die 2. Herrenmannschaft hatte hingegen beim SC Luhe-Wildenau II keine Siegchance und unterlag deutlich mit 0:6. Hier passte sich lediglich Otto Bößl mit guten 544 Holz dem starken Niveau der Gastgeber an. Christian Weidner (510) und Dirk Suttner (503) konnten nur bedingt zufrieden sein. Mit 7:13 Punkten ist die "Zweite" wieder in die gefährliche Zone der Bezirksliga A Nord abgerutscht und belegt momentan Platz zehn.

Mit einer mäßigen Leistung wartete die 3. Mannschaft beim TB Weiden II auf und unterlag folgerichtig mit 2:4. Einzig Markus Edl brachte es auf passable 525 Holz. Damit liegt die "Dritte" auf Tabellenplatz zehn in der Kreisklasse A (7:13 Punkte) und muss sich in den nächsten Spielen merklich steigern, wenn sie nicht in Abstiegsnot geraten möchte.

Immer mehr hinten raus spielt sich die 4. Mannschaft in der A-Klasse. Diesmal siegte sie bei GH Wernberg III mit 5:1 und einem Mannschaftsergebnis von 1989:1925. Hier waren Christian Weiß (507) und Manfred Schusser (502) die Mannschaftsbesten, vor Günther Diepold (491) und Peter Diedl (489). Mit 6:10 Punkten kletterte man auf Platz sieben.

Klar mit 1:5 war die gemischte Mannschaft den Gästen von GH Pressath unterlegen. Sabrina Hofmann ergatterte mit guten 489 Holz den einzigen Mannschaftspunkt. Trotz einer guten Mannschaftsleistung unterlag die U 18-Jugend in ihrer Heimpartie gegen RW Pleystein äußerst unglücklich mit 2:4 und nur einem Holz Unterschied. Tobias Wamsat (486), Daniel Plössner (467) und Jessica Müller (451) spielten auf gutem Niveau und verlangten den Gästen alles ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.