Kegelergebnisse

SCE-Herren II bleiben trotzNiederlage Tabellenführer

Eschenbach. Erneut eine geschlossen starke Mannschaftsleistung lieferte die erste Herrenmannschaft der SCE-Kegler zu Hause gegen AN Moosbach ab, was zugleich den Sieg bedeutete. Beim 6:0 (2164:1943 Holz) erzielte Alfons Pressler starke 566 Holz, gefolgt von Richard Suttner (544 Holz), Mario Kendzia (530) und Helmut Böllath (524).

Stark gespielt, aber trotzdem verloren hat das zweite Herrenteam bei WB Altenstadt. 2:4 und 2030:2069 Holz lautete der Endstand. Bester war Jonas Gottsche mit 513 Holz vor Richard Theobald (510 Holz), Flo Reinl (505) und Wolfi Theobald (502). Trotz der Niederlage bleibt die Mannschaft in der Kreisklasse B auf dem ersten Tabellenplatz.

Mehr drin gewesen wäre für die Herren III, die SKK Pirk mit 2:4 und 1945:1985 Holz unterlagen. Oli Eckert kam als bester Eschenbacher auf starke 517 Holz. Reinhold Schreyer steuerte 478, Thomas Riedl 476 und Helmut Liers 474 Holz bei.

Verloren hat auch die vierte Herrenmannschaft gegen AN Waidhaus. Bei der 1:5-Niederlage (1910:1968 Holz) wiesen Martin Fischer (496 Holz) und Christian Hofweller (487) die besten Ergebnisse vor.

Erneut einen spannenden Kampf lieferte das erste Damenteam, das beim SKK Vilseck schließlich mit 6:2 und 2982:2953 Holz gewann. Den Sieg erspielten Monika Liers mit 542 Holz als Mannschaftsbeste sowie Stefanie Suttner (518 Holz), Verena Liers (498) und Melanie Liers (496).

Die Damen II hatten wiederum sehr knapp das Nachsehen, und zwar mit 2:4 und 1933:1942 zu Hause gegen RW Hirschau. Gute Ergebnisse erzielten Heidi Riedl mit starken 529 Holz, Roswitha Theobald mit 504 und Maria Suttner mit 476 Holz.

Zwei Niederlagen gab es für die U 18. 1:5 und 1871:1951 Holz, hieß das Endergebnis gegen die Spielgemeinschaft Altenstadt/Vohenstrauß/Wernberg. Verena Liers war mit 523 Holz beste Eschenbacherin, Julia Heinrich erzielte 463 Holz. In Neuenhammer unterlag das Team mit 2:4 und 1900:1968 Holz. Dabei war erneut Verena Liers mit starken 575 Holz Mannschaftsbeste, Deniz Böllath kam als Ersatzspieler auf gute 471 Holz.

Klar gewonnen hat dagegen die U 14 in Kulmain. Beim 5:1-Erfolg (1605:1286 Holz) schoben Tizian Steger 421 und Julian Schmid 412 Holz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.